Tag Archiv: Lettenreuth

Michelau: Waldbrand sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr

Ein Feuer in einem Waldgebiet nahe dem Michelauer Ortsteil Lettenreuth (Landkreis Lichtenfels) sorgte am Sonntagabend (01. Juli) für einen Einsatz der örtlichen Feuerwehren. Die Coburger Kripo hat die Ermittlungen zur bislang unbekannten Brandursache übernommen.

Mehrere hundert Quadratmeter in Flammen

Gegen 19:15 Uhr bemerkte ein Zeuge die Flammen in dem Waldstück „Großer Wildhügel“, unweit der Staatsstraße 2191. Rund 100 alarmierte Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren und des Technischen Hilfswerks hatten das Feuer auf einer Fläche von einigen hundert Quadratmetern in der Folge zügig unter Kontrolle und konnten es löschen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Bilder vom Einsatz am Sonntag
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Michelau: Pferd stürzt auf Frau und verletzt diese schwer

Eine schwer verletzte Reiterin und eine beschädigter Peugeot sind die Bilanz eines missglückten Austritts im Michelauer Ortsteil Lettenreuth (Landkreis Lichtenfels) am Mittwochnachmittag (15. Februar).

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Coburg: Zweimal eingebrochen, zweimal Beute zurückgelassen

In ein Autohaus und in ein Bauunternehmen brachen in der Nacht zum Mittwoch (25. Januar) unbekannte Täter im Raum Coburg ein. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen übernommen, Man geht derzeit davon aus, dass es sich jeweils um die gleichen Täter handelte.

Gelber Transporter in Coburg gestohlen

Die Einbrecher suchten zwischen Dienstagnachmittag (16:00 Uhr) und Mittwochfrüh (7:00 Uhr) in der Coburger Querstraße ein Bauunternehmen auf und drangen gewaltsam über ein Fenster in das Geschäftsgebäude ein. Nachdem sie die Schlüssel für einen gelben VW-Transporter erbeutet hatten, flüchteten sie mit dem neuwertigen Fahrzeug vom Firmengelände.

Geklauter Transporter im Straßengraben zurück gelassen

Den gestohlenen Transporter entdeckten Autofahrer in den Morgenstunden auf der Staatsstraße 2191 zwischen Lettenreuth und Weidhausen (Landkreis Coburg) verlassen abgestellt. Offensichtlich hatten ihn die Diebe dort im Graben festgefahren und waren anschließend geflüchtet. Eine sofortige Fahndung mit mehreren Polizeistreifen verlief ergebnislos.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Einbruch in ein Autohaus in Weidhausen

Vermutlich die gleichen Täter drangen zwischen Dienstagabend (18:20 Uhr) und Mittwochfrüh (7:30 Uhr) in ein Autohaus in der Bahnhofstraße in Weidhausen (Landkreis Coburg) ein und durchwühlten die Geschäftsräume. Dabei entdeckten die Einbrecher neben Bargeld auch die Fahrzeugschlüssel für die auf dem Gelände abgestellten Fahrzeuge.

VW Polo und Audi A6 beschädigt

Anschließend machten sie sich an einem VW Polo und an einem Audi A6 zu schaffen und beschädigten die Autos. Beide Fahrzeuge ließen sie auf dem Firmengelände ebenso wie ihr Einbruchswerkzeug zurück. Eventuell wurden die Täter bei ihrem Vorhaben gestört und ergriffen die Flucht.

Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung:

  • Wer hat in der Nacht zum Mittwoch Wahrnehmungen in der Coburger Querstraße oder im Bereich des Autohauses in der Bahnhofstraße in Weidhausen bei Coburg gemacht?
  • Wem sind womöglich bereits im Vorfeld verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Zusammenhang mit den beiden Einbrüchen aufgefallen?
  • Wer hat den entwendeten gelben VW-Transporter in den frühen Morgenstunden auf der Staatsstraße 2191 zwischen Lettenreuth und Weidhausen im Graben stehen sehen oder hier womöglich weitere Fahrzeuge oder Personen gesehen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.

Michelau (Lkr. Lichtenfels): Betrunken auf dem Dach gelandet

Wie die Polizei am Sonntag meldete, befuhr kurz vor Mitternacht am Feiertag ein 38-jähriger Suzuki-Fahrer mit seinem Pkw die Staatsstraße 2191 von Weidhausen nach Lettenreuth (Landkreis Lichtenfels). In einer langgezogenen Linkskurve kam der Mann mit den Rädern ins Bankett und verriss anschließend sein Lenkrad. Weiterlesen

Michelau (Lkr. Lichtenfels): Unterstand für Brennholz in Flammen

20.000 Euro Schaden in den frühen Morgenstunden
 
Im Michelauer Ortsteil Lettenreuth (Landkreis Lichtenfels) wurde ein Unterstand zur Brennhollagerung sowie ein Gewächshaus am frühen Donnerstagmorgen (28. November) ein Raub der Flammen. 50 Einsatzkräfte konnten Unterstand und Gewächshaus in der Hopfenstraße trotz sofortiger Alarmierung in der Nacht nicht retten. Während der Unterstand komplett abbrannte, wurde das direkt daneben befindliche Gewächshaus durch die starke Hitzeentwicklung völlig zerstört. Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden. Der Schaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro.
 

Brandursache noch unklar / Zeugen gesucht

 
Die Brandursache ist noch unklar. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe: Personen, die gegen 1:00 Uhr im Bereich der Hopfenstraße Verdächtiges gesehen haben, setzen sich bitte mit der Kripo Coburg, Telefonnummer 09561/645, in Verbindung.