Tag Archiv: Steinberg

© Freiwillige Feuerwehr Kronach

Unfall bei Steinberg: Pkw-Frontalcrash fordert zwei Schwerverletzte

Zwei schwerverletzte Personen und fast 20.000 Euro Sachschaden waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen (29. April) auf der Staatsstraße 2200 im Bereich des Wilhelmsthaler Ortsteils Steinberg (Landkreis Kronach) ereignete.

Unfall gegen 6:30 Uhr am Montagmorgen

Ein Opel-Fahrer (55) fuhr gegen 6:30 Uhr mit seinem Pkw - von Steinberg kommend - in Richtung Wilhelmsthal. Hier geriet er aus bislang ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr und streifte den Peugeot einer 45-jährigen Autofahrerin. Anschließend stieß er frontal in den Hyundai einer 25-Jährigen. Bei der Kollision zogen sich der Unfallverursacher und die Hyundai-Fahrerin schwere Verletzungen zu.

Staatsstraße rund 90 Minuten gesperrt

Per Rettungswagen beziehungsweise Hubschrauber kamen die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Am Opel sowie am Hyundai entstand jeweils ein Totalsschaden. Der Bereich der Unfallstelle war bis circa 8:00 Uhr im Rahmen der Unfallaufnahme und der Fahrbahnreinigung durch umliegende Feuerwehren komplett gesperrt.

Bilder von der Unfallstelle am Montagmorgen
© Freiwillige Feuerwehr Kronach© Freiwillige Feuerwehr Kronach© Freiwillige Feuerwehr Kronach© Freiwillige Feuerwehr Kronach© Freiwillige Feuerwehr Kronach© Freiwillige Feuerwehr Kronach

Wilhelmsthal: Eingeklemmte Person nach Frontal-Crash!

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am gestrigen Montagnachmittag (14. Januar) auf der Staatsstraße St2200 zwischen Steinberg und Wilhelmsthal im Landkreis Kronach. Hierbei ereignete sich ein Zusammenstoß zweier Pkw, da aus bislang noch ungeklärter Ursache eine 57-Jährige auf die Gegenfahrbahn geriet. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Weiterlesen
© Feuerwehr Kronach / Stefan Wicklein

Eibenberg: Feuerwehr rettet Pferd aus dem Tiefschnee

Am Mittwochabend (18. Januar) wurden die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Eibenberg, Steinberg und Kronach zu einer Großtierrettung nach Eibenberg, einem Ortsteil von Wilhelmsthal (Landkreis Kronach), alarmiert. Auf einer mit 50 bis 75 Zentimeter Schnee bedeckten Wiese lag längere Zeit ein Pferd, welches aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen und zurück in den Offenstall gehen konnte.

Pferd drohte am Mittwochabend zu erfrieren

Wie die Feuerwehr Kronach in ihrem Bericht mitteilte, gelang es den Besitzern des Pferdes selbst nicht, das bereits betagte Tier zum Aufstehen zu bewegen. Das Pferd drohte aufgrund der frostigen Temperaturen zu erfrieren. So wandte man sich daraufhin an die Feuerwehr und bat um Hilfe. Von den eingesetzten Hilfskräften wurde das Tier unter Anleitung eines Tierarztes zunächst auf Decken gelagert. Durch das Massieren erwärmte man zusätzlich das Pferd.

© Feuerwehr Kronach / Stefan Wicklein
© Feuerwehr Kronach / Stefan Wicklein

Mit vereinten Kräften das Tier befreit

Nachdem eigene Aufstehversuche des Pferdes scheiterten, wurde es auf mehrere Rettungstücher gelegt und dann mit vereinten Kräften hochgehoben. Dank dieser Unterstützung konnte das Pferd bis in den Stall gebracht werden, wo es wieder auf eigenen Füßen stehen konnte. Ob das Pferd gesundheitliche Schäden davongetragen hat, wird sich vermutlich erst in den nächsten Tage zeigen.

© TVO

Sturmtief Nils bringt Dauerregen: Hochwassergefahr in Oberfranken

Nach dem Dauerregen der letzten Tage spitzt sich die Hochwasserlage an mehrere Flüssen in Oberfranken am Dienstag (1. Dezember) zu. Mehrere Flüsse sind über die Ufer getreten. Die Informationen zu den Wasserständen gibt der Hochwassermeldedienst des Bayerischen Landesamtes für Umwelt heraus.

Weiterlesen

Steinberg (Lkr. Kronach): Feuerwehr schneidet Mann aus verunfalltem Pkw

Wie die Feuerwehr Kronach berichtet, verlor am Morgen des heutigen Mittwochs (30. Oktober) ein 18-Jähriger zwischen Gifting und Steinberg im Landkreis Kronach die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Fahranfänger kam daraufhin von der Straße ab, sein Wagen überschlug sich in der angrenzenden Wiese. Dabei wurde der junge Mann in seinem Pkw eingeklemmt, daher wurden die Feuerwehren Kronach, Steinberg und Wilhelmsthal alarmiert, um ihn aus seinem Fahrzeug herauszuschneiden.

Ersten Erkenntnissen zufolge kam der 18-Jährige ohne schwere Verletzungen davon, am seinem Pkw entstand jedoch Totalschaden. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Straße vollständig gesperrt.

 

Foto: FFW Kronach / TVO sagt Danke für euren Einsatz!