Tag Archiv: Wiesent

© Herrmannsdörfer/Feuerwehr Hollfeld

Hollfeld: Öltank ausgelaufen – Wiesent verunreinigt

Über 100 Liter Öl sind in Wiesentfels, einem Ortsteil von Hollfeld im Landkreis Bayreuth ausgelaufen, dort verteilte sich die Flüssigkeit in der nahe gelegenen Wiesent. Anwohner bemerkten die Verunreinigung am Mittwochabend (22. Juli).

Alter Heizöltank ausgelaufen

Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten mehrere Ölsperren errichten und das verunreinigte Wasser abpumpen. Das Öl stammte aus einem alten Heizöltank, der unbenutzt in einem Schuppen stand. Da die Flüssigkeit bereits in der betonierten Auffangwanne stand und von dort in den Boden sickerte, sind nun umfangreiche Maßnahmen erforderlich um zu verhindern, dass das Grundwasser verunreinigt wird. Der entstandene Schaden kann derzeit nicht beziffert werden. Gegen den Besitzer des Öltanks wird nun wegen Gewässerverunreinigung ermittelt.

© Herrmannsdörfer/Feuerwehr Hollfeld© Herrmannsdörfer/Feuerwehr Hollfeld© Herrmannsdörfer/Feuerwehr Hollfeld© Degen/Feuerwehr Hollfeld© Degen/Feuerwehr Hollfeld© Herrmannsdörfer/Feuerwehr Hollfeld
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Landkreis Forchheim: Vermisster Mann tot aufgefunden!

Ein seit Anfang August 2019 vermisster Mann aus dem Bereich Ebermannstadt (Landkreis Forchheim) wurde am letzten Freitag (21. Februar) nahe Pretzfeld (Landkreis Forchheim) tot aufgefunden. Nach der Untersuchung des Toten steht jetzt fest: Bei dem Leichnam handelt es sich um den gesuchten 57-Jährigen. Weiterlesen
© TVO / Archiv

Forchheim / Wiesent: Kanufahren in der Vogelbrutzeit verboten!

Das Kanufahren auf der Wiesent im Landkreis Forchheim bleibt in der Vogelbrutzeit im kommenden Jahr vom ersten bis 15. Juni 2020 streckenweise verboten. Darauf hat sich der Bund Naturschutz mit dem Kanuverleih, der Fischereifachberatung und der Regierung von Oberfranken verständigt. Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Waischenfeld: 51-Jähriger treibt leblos in der Wiesent

Am Morgen des heutigen Pfingstsonntages (20. Mai) wurde ein 51-jähriger Mann bei Waischenfeld (Landkreis Bayreuth) tot aus der Wiesent geborgen.

Passanten entdecken Körper

Gegen 7 Uhr morgens bemerkten Passanten unter einer Brücke im Waischenfelder Stadtkern eine leblos in der Wiesent treibende Person und alarmierten die Rettungskräfte. Der herbeigerufene Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des 51-jährigen Waischenfelders feststellen.

Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Die Todesursache sowie auch die Umstände, unter denen der Mann in die Wiesent geraten ist, sind derzeit noch unklar – der Bayreuther Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise auf Fremdbeteiligung an dem tragischen Fall liegen nach derzeitigem Stand nicht vor.

© Polizeipräsidium Oberfranken / Symbolfoto

Forchheim: Vermisster 74-Jähriger tot aufgefunden

Der seit Samstag (2. August) vermisste 74-jährige Forchheimer ist am Mittwochnachmittag (6. August) von Tauchern der Bayerischen Bereitschaftspolizei tot in der Wiesent aufgefunden worden. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zu den Todesumständen aufgenommen. Weiterlesen

Fränkische Schweiz: Artenschutz für Forelle & Co

Die Fränkische Schweiz ist einer der Tourismusmagneten in Oberfranken. Doch das birgt auch Gefahren. Betroffen sind unter anderem Fische, deren Laichverhalten von den zahlreichen Kajakfahrern empfindlich gestört wird. Damit die Forelle weiterhin der Leitfisch der Fränkischen Schweiz bleiben kann, setzte man junge Forellen sowie auch Äschen in die Wiesent aus. Mehr dazu ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.