© TVO / Christoph Röder

Landgericht Hof: Plädoyers im Prozess gegen Kinderwunscharzt

Am Hofer Landgericht werden am heutigen Donnerstag (15. Oktober) die Plädoyers im Prozess gegen den Bayreuther Kinderwunsch-Arzt Stefan T. (57) gehalten. Der Angeklagte muss sich seit Ende September unter anderem wegen Verstößen gegen das Embryonenschutz- und Transplantationsgesetz verantworten.

Weitere Anklagepunkte: Steuerhinterziehung und Abrechnungsbetrug

Stefan T. soll Patientinnen zum Teil ohne ihr Wissen Eizellen entnommen und sie unfruchtbaren Frauen gegen Bezahlung eingesetzt haben. Außerdem geht es um Steuerhinterziehung und Abrechnungsbetrug im großen Stil. Am 20.Oktober, dem insgesamt fünften Prozesstag, könnte dann das Urteil fallen. Wir berichten am Abend ab 18:00 Uhr in Oberfranken Aktuell vom vierten Prozesstag.

Arzt seit Januar in U-Haft

Stefan T. befindet sich bereits seit Januar in Untersuchungshaft, nachdem Anfang 2015 seine Klinik in Bayreuth durchsucht wurde. Die Ermittler stießen hierbei auf belastendes Material, welches zur Anklage und nun zum Prozess führte. Die Klinik von T. wurde geschlossen. Mitte Juli erhob die Staatsanwaltschaft Hof dann Anklage gegen den Arzt. 

Millionensumme an der Steuer vorbei

Unter anderem mit dem sogenannten „Egg-Sharing“ seiner Patientinnen soll der Arzt eine schwarze Kasse gefüllt haben und über eine Million Euro an der Steuer vorbeigeschleust haben. Die Fahnder machten das Geld in der Schweiz ausfindig.

 

Unser Beitrag zum Beginn des Prozesses vom 29. September 2015:

 



 



Anzeige