50. Hofer Filmtage: Jubiläums-Event beginnt am 25.10.

Die Internationalen Hofer Filmtage begehen ab dem 25. Oktober ihr 50-jähriges Jubiläum. 50 Jahre Hofer Filmtage sind dabei nicht nur 50 Jahre Filmgeschichte mit der Liebe zum Film und der Suche nach Talenten, Förderung und Pflege des
deutschen Filmnachwuchs. Sie sind auch das Lebenswerk von Festivalleiter Heinz Badewitz, der im März 2016 starb.

50 Jahre Hofer Filmtage sind auch 50 Jahre Heinz Badewitz

Somit wird auch der Gründer und Macher der Filmtage in diesem Jahr besonders geehrt. „Wir feiern 50 Jahre Hofer Filmtage für Heinz Badewitz und mit vielen seiner Wegbegleiter. Heinz wollte nie einen Kult in Hof. Ihm ging es um Kommunikation. Es war ihm immer wichtig, alt und jung zusammenzubringen, gestandene Filmemacher und den Nachwuchs, der die filmische Zukunft gestaltet. Gemeinsam Filme schauen, Erfahrungen austauschen und gemeinsam feiern. Das wollen und werden wir auch in diesem Jahr wieder tun.“ So äußerte sich jetzt das Kuratorium der Hofer Filmtage, zudem Alfred Holighaus, Linda Söffker und Thorsten Schaumann gehören.

Retrospektive mit fünf Filmen aus fünf Jahrzehnten

Anlässlich des Jubiläums der Filmtage wird eine Auswahl an fünf Filmen gezeigt, die für die fünf Jahrzehnte stehen.

  • Beginn mit Kurzfilmen der ersten Dekade: Autorennen von Vlado Kristl (1. Hofer Kurzfilmtage 1967), Letzt Worte von Werner Herzog (1968), Same Player shoots again von Wim Wenders (1968) und Frankenstein am Rhein von Hans Noever (1970)
  • 70er Jahre: Messer im Kopf von Rainhard Hauff (1978)
  • 80er Jahre: Männer von Doris Dörrie (1985)
  • 90er Jahre: Die tödliche Maria von Tom Tykwer (1993)
  • 00er Jahre: Der Wald vor lauter Bäumen von Maren Ade (2003) 

Als Gäste zur Retrospektive werden unter vielen anderen erwartet: Gründungsmitglied Uwe Brandner, Doris Dörrie, Reinhard Hauff, Werner Herzog, Eva Löbau, Hans Noever und Wim Wenders.

Eröffnungsfilm der 50. Hofer Filmtage

Die Filmtage eröffnen am 25. Oktober mit dem Film „Die Blumen von gestern“ des Regisseurs Chris Kraus. Kraus ist ein alter Bekannter auf den Hofer Filmtagen. Er zeigte innerhalb der vergangenen zehn Jahre mehrere Filme auf dem Festival. Vor zwei Jahren wurde ihm der Filmpreis der Stadt Hof verliehen. In seinem Film spielen unter anderem Jan Josef Liefers, Lars Eidinger und Hannah Herzsprung mit.



Anzeige