A9 / Bayreuth: Rentner (91) rast Polizei davon

Am Montag (31. Juli) zeigte sich auf der Autobahn A9 bei Bayreuth mal wieder ein klarer Fall von „Rentner haben doch keine Zeit“. Ein 91 Jahre alter Mann sauste mit seinem Porsche an der Polizei vorbei und ließ sich auch nicht von den Geschwindigkeitsbegrenzungen im Baustellenbereich beirren.

Porsche hängt Polizei ab

Geschwindigkeitsbeschränkungen auf der Autobahn und selbst einen uniformierten Streifenwagen ignorierte ein Porsche-Fahrer am Montagvormittag auf der A9. Mit stark überhöhter Geschwindigkeit überholte er das Polizeifahrzeug auf der Fahrt Richtung Berlin zwischen Trockau und Bayreuth. Erst am Beginn der Baustelle als er bremsen musste, konnten die Beamten zu dem Raser aufschließen.

Nicht alle Schweizer haben die Ruhe weg

Allerdings befuhr der rasante Porsche den Baustellenbereich trotzdem mit stolzen 160 km/h, statt der erlaubten 80 km/h. Bei der Anhaltung des Rennfahrers erwartete die Polizisten eine Überraschung. Am Steuer des Sportwagens saß ein 91 Jahre alter Schweizer. Noch vor Ort musste er das fällige Bußgeld bezahlen bevor er seine Fahrt, deutlich langsamer, fortsetzen konnte.

 



Anzeige