Arbeitsmarkt in Oberfranken: Kaum Veränderungen im Februar

Der Arbeitsmarkt in Oberfranken hat sich im Februar 2014 stabil gezeigt. Die Arbeitslosenzahl stieg im Vergleich zum Januar 2014 unwesentlich auf 30.032 Personen. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 5,1 Prozent. Im Vergleich zum Februar 2013 sank die Quote um 0,1 Prozentpunkte. Während die Stadt Hof mit 7,7 Prozent die höchste Quote im Februar verzeichnete, bilanzierte der Landkreis Bamberg mit 3,6 Prozent die niedrigste. Bayernweit sank dank des milden Winters die Zahl der Arbeitslosen im Februar gegenüber dem Januar 2014. 303.851 Personen waren ohne Arbeit, 687 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote beträgt im Freistaat unverändert 4,4 Prozent. Mehr Zahlen gibt es ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 



Anzeige