Bayreuth: Hoher Wasserschaden in einem Behördengebäude

Ein Sachschaden in sechsstelliger Höhe entstand im Verlauf der vergangenen Tage durch ausgetretenes Wasser in einem Behördengebäude am Wittelsbacherring in Bayreuth. Die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt ermittelt jetzt, wie es zu dem Vorfall kommen konnte.

Schaden von mehreren 100.000 Euro entstanden

Kurz nach 6:00 Uhr stellte ein Mitarbeiter am Mittwochmorgen (27. Juni) das Wasser in dem Bürogebäude der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern fest und alarmierte die Feuerwehr. Das Wasser hatte sich bereits über mehrere Büroräume zentimeterhoch ausgebreitet. Nach ersten Erkenntnissen dürfte ein Leck im Bereich eines Waschbeckens zu dem enormen Wasserschaden in Höhe von mehreren 100.000 Euro geführt haben. Die Bayreuther Polizei hat hierbei die Ermittlungen aufgenommen.



Anzeige