Bayreuth: Opel nötigt Porschefahrer

Der Fahrer eines Opel Zafiras hat offenbar ein Problem mit Porschefahrern. Nur so lässt sich das Verhalten der Person erklären. Erst nötigt der Fahrer den Sportwagen-Besitzer, dann schlägt er ihm ins Gesicht.

Immer wieder aufgefahren

Gegen 18.00 Uhr befuhr ein 52-jähriger aus dem Landkreis Tirschenreuth mit seinem Porsche die Bundesstraße B22 in Richtung Bayreuth. Hierbei fuhr ein Opel Zafira mehrfach bis auf wenige Zentimeter auf den Porsche auf, überholte diesen schließlich und bremste dann davor ohne Vorwarnung bis zum Stillstand ab. Nur durch eine Vollbremsung verhinderte der Porsche-Fahrer einen schweren Unfall.

Ins Gesicht geschlagen

An einer roten Ampel in Aichig stieg der Fahrer des Opel Zafira dann aus, ging zum Porsche, öffnete die Fahrertüre und schlug den Fahrer unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Anschließend fuhr der Mann mit seinem Fahrzeug davon. Der Porschefahrer wurde leicht verletzt. Die Polizei ermittelt. Der Fahrer des Opel Zafira muss sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Nötigung im Straßenverkehr und vorsätzliche Körperverletzung verantworten.

 



 



Anzeige