© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Polizei stellt Rad-Rowdy

Die Bayreuther Polizei musste sich am Mittwochabend (8. Mittwoch) mit einem uneinsichtigen 32-jährigen Fahrradfahrer auseinandersetzen. Der Radfahrer fuhr absichtlich im Bereich Hohenzollernring/Am Sendelbach bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich und ignorierte im Anschluss die Versuche der Polizisten, ihn anzuhalten.

Kein Halt bei Rot!

Gegen 22:00 Uhr fiel einer Polizeistreife der Radfahrer auf. Der 32-Jährige fuhr am Hohenzollernring links an mehreren Fahrzeugen vorbei, welche an einer Ampel bei Rot warteten. Der Radler fuhr bei Rotlicht in die Kreuzung ein und bog nach rechts in die Straße Am Sendelbach ab. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf.

Bußgeldverfahren droht

Trotz Verwendung von Anhaltesignalen blieb der Radfahrer nicht stehen. Im Bereich der Scheffelstraße wurde er schließlich gestoppt. Auf Nachfrage, weshalb er bei Rot in die Kreuzung fuhr, gab er an, dass er keine Lust hatte, dort zu warten. Sein Verhalten wird nun mit einem Bußgeldverfahren beantwortet.

 



 



Anzeige