© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Rauchgasversuch am Donnerstagabend

Wie die Stadt Bayreuth am Mittwoch (24. August) informierte, wird es am morgigen Donnerstag (25. August) im Bereich 99 Gärten / Carl-Burger-Straße zu einem von privater Seite in Auftrag gegebenen Rauchgasversuch kommen. Dieser findet zwischen 20:00 Uhr und 21:30 Uhr statt.

Mehrere Zündpunkte im Bereich 99 Gärten

Der oberste Zündpunkt wird östlich der Scheffelstraße liegen. Je nach Versuchsverlauf werden weitere Zündungen am südlichen Rand des großen Sportplatzes, am Südrand der Tennisplätze und unterhalb der Carl-Burger-Straße im Bereich der Fußgängerbrücke erfolgen.

Sichtbehinderungen möglich

Im Vorfeld wird das Fließverhalten des künstlichen Rauchs mit Seifenblasen getestet. Nach den Zündungen kann es auf den Brücken über das Mistelbachtal für einige Minuten zu Sichtbehinderungen kommen. Dass einige Rauchschwaden die angrenzende Bebauung tangieren, kann von Seiten der Stadt nicht völlig ausgeschlossen werden. Für Umwelt und Gesundheit besteht aber keine Gefahr.

Kaltluftschneise soll erforscht werden

Wie Michael Hohl (Wirtschaftskanzlei Michael Hohl) TVO auf Nachfrage mitteilte, werden durch den Versuch die Luftströmungen in diesem Bereich aufgezeigt. Hierbei soll ergründet werden, wo die Kaltluftschneise im Bereich des Mistelbachtals verläuft. Sogenannte Kaltluftschneisen beeinflussen das Klima und den Temperaturausgleich in der Stadt und dürfen nicht unterbrochen werden. Die Ergebnisse sollen später in die Bauleitplanung mit einfließen, um gegebenenfalls in diesem Bereich einen Wohnungsbau zu ermöglichen, ohne diese wichtige Luftzirkulation zu beeinträchtigen.



Anzeige