© TVO / Symbolbild

Bindlach: Drei Schwerverletzte nach Unfall auf der Staatsstraße

Am Mittwochabend (19. Juni) ereignete sich auf der Staatsstraße 2163, zwischen dem Bindlacher Ortsteil Allersdorf und dem Goldkronacher Ortsteil Dressendorf (Landkreis Bayreuth), ein schwerer Unfall. Drei Pkw-Insassen wurden hierbei schwer verletzt. Es entstand ein hoher Sachschaden. Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalls.

Auto kommt auf dem Dach zum Liegen

Ein aus Tschechien stammender Jaguar-Fahrer (19) war zusammen mit seinen Eltern unterwegs, als das Fahrzeug gegen 19:45 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Fahrer lenkte gegen, kam daraufhin nach links von der Straße ab und überschlug sich mehrfach. Der Pkw kam abschließend im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen.

Ersthelfer retten Verunfallte aus dem Fahrzeugwrack

Alle drei Personen wurden durch Ersthelfer, unter anderem einen Polizisten, der zufällig kurze Zeit nach dem Unfall in seiner Freizeit am Unfallort eintraf, aus dem stark demolierten Fahrzeug befreit werden. Der 19-jährige Fahrer, der durch einen Notarzt erstversorgt wurde, erlitt schwere Verletzungen im Halswirbelbereich und kam in das Klinikum Bayreuth. Sein Zustand ist laut Polizeimeldung noch kritisch. Die Eltern erlitten mittelschwere Verletzungen und befinden sich ebenso stationär im Krankenhaus. Auch der zu Hilfe gekommene Polizist verletzte sich und musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

Unfallschaden von 35.000 Euro

Es entstand ein Sachschaden von rund 35.000 Euro. Vor Ort befanden sich zwischen rund 50 Kräfte der Feuerwehren Bindlach, Goldkronach, Dressendorf und Nemmersdorf, zudem die Straßenmeisterei. Der Unfall-Pkw wurde sichergestellt. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Staatsstraße für mehrere Stunden am Mittwochabend gesperrt.

Polizei sucht Zeugen des Unfalls

Bei der Befragung der Mutter mittels Dolmetscher stellte sich heraus, dass der Fahrer von der Straße ab, da er einem im Gegenverkehr überholenden Fahrzeug ausweichen musste. Zu diesem Fahrzeug liegen der Polizei allerdings noch keine Informationen vor. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder vor Ort waren, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bayreuth-Land unter der Telefonnummer 0921 / 506 – 22 30 in Verbindung zu setzen.



Anzeige