© Pixabay / Symbolbild

Hofer Land: Drei weitere Todesfälle wegen Corona

Wie die Gesundheitsbehörde des Landkreises und der Stadt Hof am Sonntagnachmittag (29. November) mitteilte, gibt es in der Region drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Corona-Virus.

Zwei Männer und eine Frau verstorben

Dabei handelt es sich um einen 77 Jahre alten Mann und eine 94 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Hof, sowie einen 85 Jahre alten Mann aus der Stadt Hof, die an dem Virus gestorben sind. Die Zahl der Todesfälle von Corona-Infizierten im Hofer Land steigt damit auf 47 an.

26 neue Corona-Fälle

In Stadt und Landkreis Hof sind von gestern auf heute 26 weitere Personen Corona-positiv getestet worden. 16 davon kommen aus dem Landkreis, 10 Fälle kommen aus der Stadt. Die Zahl der bisher festgestellten Corona-Fälle im Landkreis und der Stadt Hof steigt damit auf 2.001 Personen. Da 47 Personen wieder aus der häuslichen Isolierung entlassen werden konnten, liegt die Zahl der aktuellen Fälle bei 459 Personen. 1.495 Personen gelten als genesen.

Die 459 Fälle verteilen sich wie folgt auf Stadt und Landkreis

  • Landkreis Hof: 265
  • Stadt Hof: 194

Daraus ergeben sich folgende 7-Tages-Inzidenzwerte (Berechnung laut LGL)

  • Landkreis Hof: 214,13
  • Stadt Hof: 292,42

 

 

Neue Coroa-Fälle im Hofer Land (Stand: Sonntagabend)

Alle Kontaktpersonen der genannten Einrichtungen müssen sich einer Quarantäne unterziehen und werden getestet.

  • Münsterschule Hof

Ein Schüler der 8. Klasse der Münsterschule in Hof wurde positiv auf das Virus getestet. Zu den engen Kontaktpersonen zählen 16 Kinder und zwei Mitarbeiter.

  • Grundschule Sparneck

An der Grundschule Sparneck ist ebenfalls ein positiver Fall eines Schülers der 3. Klasse bekannt geworden. 25 Schüler und drei Mitarbeiter, sowie sechs Kinder der BRK Kita Weißdorf gelten als enge Kontaktpersonen.

  • Sophienschule Hof

In der Sophienschule in Hof wurde ein Mitarbeiter positiv getestet. Da der Mitarbeiter bereits aus einem vergangenen Fall in Quarantäne war, gibt es keine weiteren engen Kontaktpersonen.

  • Christian-Wolfrum-Schule Hof

Auch an der Christian-Wolfrum-Schule in Hof wurden zwei Schüler aus der ersten und zweiten Klasse positiv getestet. 53 Schüler und sechs Mitarbeiter aus insgesamt fünf Klassen gelten als enge Kontaktpersonen.

  • Hofecker Grundschule Hof

Ebenso wurde ein Lehrer der Hofecker Grundschule positiv getestet. Hier zählen zehn Schüler und sieben Mitarbeiter zu den engeren Kontaktpersonen.

  • Seniorenheim Michaelis Hof

Im Seniorenheim Michaelis Hof wurden fünf Mitarbeiter im Rahmen einer Reihentestung positiv getestet. Da bis jetzt 15 Bewohner und ein Mitarbeiter positiv getestet worden sind, steigt die Anzahl auf insgesamt 21 Personen. Aufgrund der hohen Zahl an Fällen, wird das gesamte Heim in der kommenden Woche erneut getestet.



Anzeige