Ludwigschorgast: PKW rollt führerlos über die B303

Am Dienstag (21. April) parkte ein 75-jähriger Mann seinen PKW zu weit im Straßengraben der Bundesstraße B303 bei Ludwigschorgast (Landkreis Kulmbach). Bei dem Versuch, das Fahrzeug auf die Fahrbahn zu schieben, setzte sich das Gefährt von selbst in Bewegung.

100 Meter bergab

Bergab überquerte es nach über 100 Metern die stark befahrene Bundesstraße B303. Ohne andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden, überrollte das herrenlose Fahrzeug ein Verkehrszeichen auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Der ältere Herr versuchte noch, seinen PKW selbst anzuhalten. Hierbei stürzte er jedoch zu Boden und wurde von der Fahrertür am Kopf getroffen, wobei er leichte Verletzungen erlitt.

Unfallflucht begangen

An der Unfallstelle angekommen, richtet der Beschuldigte das beschädigte Verkehrszeichen wieder auf und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Aufgrund von Zeugenaussagen traf die Polizei Stadtsteinach den 75-Jährigen bei sich zu Hause an. Er gab an, erst nach erfolgter Wundbehandlung den Unfall melden zu wollen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 2.200 Euro.

 



 



Anzeige