Neustadt bei Coburg: Holzanbau brennt komplett nieder

In Neustadt bei Coburg brennt am Donnerstagabend (06. Februar) ein rund acht Quadratmeter großer Holzanbau an einem Einfamilienhaus nieder. Ein 74-jähriger Mann sieht beim Verlassen eines Vereinsheims gegen 19:30 Uhr Flammen aus dem Holzanbau lodern. Etwa zeitgleich verständigt auch ein vorbeifahrender Zeuge telefonisch die Rettungsleitstelle. Sofort rücken die umliegenden Feuerwehren mit rund 50 Einsatzkräften zum Brandort aus.

Feuerwehr bringt Brand schnell unter Kontrolle

Dank des schnellen Eingreifens gelingt es, das Feuer, das bereits auf das Dach des Wohnhauses übergegriffen hatte, unter Kontrolle zu bringen. Der Holzanbau, in dem unter anderem Altholz und Werkzeuge gelagert waren, brennt allerdings vollständig nieder. Der entstandene Schaden dürfte nach ersten Schätzungen im Bereich von 30.000 Euro liegen. Der 74-jährige Geschädigte erleidet während der Löscharbeiten durch die Aufregung einen Schwächeanfall und muss ins Krankenhaus gebracht werden. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kripo Coburg ermittelt.

Polizei sucht nach Zeugen

Die Brandfahnder suchen nun nach weiteren Zeugen und bitten um Hinweise:

  • Wer hat am Donnerstagabend, gegen 19.30 Uhr, im Bereich der Wildenheider Straße Wahrnehmungen gemacht, die mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnten?
  • Wem sind dort verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

Hinweise nimmt die Kripo Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 


 

 



Anzeige