Sparkasse Hochfranken: Umstrukturierung im Geschäftsstellennetz

Ein Zahlendreher ist uns leider in unserer Freitagssendung (9. Januar) im Rahmen der Berichterstattung über die Umstrukturierungsmaßnahmen der Sparkasse Hochfranken unterlaufen. Deshalb nun an dieser Stelle noch einmal die korrekten Daten:

Die Sparkasse Hochfranken wird an 13 ihrer bislang 59 Standorte Veränderungen vornehmen. An neun dieser 13 Standorte werden die Geschäftsstellen geschlossen, vier der betroffenen Filialen werden zu SB-Geschäftsstellen umgewandelt. Nach den Umstrukturierungsmaßnahmen ist die Sparkasse Hochfranken in ihrem Geschäftsgebiet mit insgesamt 43 sozusagen „bemannten“ und acht SB-Geschäftsstellen vertreten. Personelle Konsequenzen hat die Umstrukturierung wie bereits berichtet keine.

 

 


 



Anzeige