Tag Archiv: Kandidaten

Bamberg: Kommunalwahlen 2020 – Acht Personen im Rennen um den „Chef-Posten“

Am 15. März 2020 finden die Kommunalwahlen statt. Somit nimmt derzeit auch das Rennen, um den Chef-Posten im Bamberger Rathaus, wieder Fahrt auf. Aktuell haben acht Personen aus verschiedenen Parteien ihre Kandidatur erklärt.

Weiterlesen

Landtagswahl 2018: Die TVO-Themenseite!

Zur Landtagswahl am 14. Oktober sendet TVO live ab 18:00 Uhr. Wir informieren Sie fortlaufend über die aktuellen Zahlen der Wahl, sprechen mit Politikern über die ersten Tendenzen und senden selbstverständlich bis die Endergebnisse vorliegen. Schalten Sie ein, verfolgen Sie die Wahl auf unserer Homepage oder folgen Sie uns über unsere anderen Kanäle wie Facebook, Twitter und Co. Wir halten Sie den ganzen Abend auf dem Laufenden!


Landtagswahl Bayern am 14. Oktober 2018

Landeswahlleiter

Informationen des Landeswahlleiters zur Landtagswahl

HIER

Stimmkreise

Die 8 oberfränkischen Stimmkreise als Grafik

HIER

Direktkandidaten

Die 8 oberfränkischen Stimmkreise & ihre Direktkandidaten (Erststimme)

HIER

CSU-Kandidaten

Liste der CSU-Landtagskandidaten für Oberfranken

HIER

SPD-Kandidaten

Liste der SPD-Landtagskandidaten für Oberfranken

HIER

FW-Kandidaten

Liste der Freie Wähler-Landtagskandidaten für Oberfranken

HIER

Grüne-Kandidaten

Liste der Grünen-Landtagskandidaten für Oberfranken

HIER

FDP-Kandidaten

Liste der FDP-Landtagskandidaten für Oberfranken

HIER

AfD

Liste der AfD-Landtagskandidaten für Oberfranken

HIER

Weitere

        Weitere Parteien und Kandidaten           

HIER

Wir fragen, die Kandidaten antworten!
Melanie Huml, CSU
Inge Aures, SPD
Ursula Sowa, Die Günen
Thorsten Glauber, Freie Wähler
Sebastian Körber, FDP
Martin Böhm, AfD
"Wahl konkret" - Diskussionen vor der Landtagswahl
Landtagswahl 2018: "Konkret" SPD und Freie Wähler
Landtagswahl 2018: "Konkret" mit AfD, Die Linke und FDP
Landtagswahl 2018: "Konkret" mit CSU und Bündnis 90/Die Grünen
Landtagswahl 2018: "Konkret" mit ÖPD, Bayernpartei, MUT und Piraten

Bezirkstagswahl Oberfranken am 14. Oktober 2018

 

Landeswahlleiter

Informationen des Landeswahlleiters zur Bezirkswahl

HIER

Bezirkstag

Informationen zum Bezirk Oberfranken

HIER

CSU-Kandidaten

        CSU - Bezirkstagskandidaten für Oberfranken                  HIER

SPD-Kandidaten

        SPD - Bezirkstagskandidaten für Oberfranken

HIER

FW-Kandidaten

Freie Wähler - Bezirkstagskandidaten für Oberfranken       

 HIER

Grüne-Kandidaten

Grünen - Bezirkstagskandidaten für Oberfranken

HIER

FDP-Kandidaten

FDP - Bezirkstagskandidaten für Oberfranken

HIER

AfD-Kandidaten

AfD - Bezirkstagskandidaten für Oberfranken

HIER

Weitere

Weitere Parteien und Kandidaten zur Bezirkswahl 

HIER 


Weiteres zum Thema Wahl 2018
Landtagswahl 2018: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Forchheim: Podiumsdiskussion zur Oberbürgermeister-Wahl

Vorzeitige Wahl am 6. März
Forchheim: Prostatakrebs - Oberbürgermeister Franz Stumpf tritt zurück

Am Sonntag (6. März) wählt Forchheim ein neues Stadtoberhaupt. Die vorzeitige Wahl wird nötig, da der jetzige Oberbürgermeister Franz Stumpf wegen einer Krebserkrankung von seinem Amt zurücktritt. Stumpf wird die Amtsgeschäfte noch bis zum 31. März weiterführen. Der neugewählte OB bleibt bis zu den regulären Wahlen 2020 im Amt. Vier Kandidaten stellen sich am ersten Sonntag im März zur Wahl. Eine mögliche Stichwahl ist für den 20. März angesetzt.

Podiumsdiskussion am 15. Februar
Bericht über Podiumsdiskussion

Ulrich Schürr (CSU / Junge Wähler), Uwe Kirschstein (SPD), Manfred Hümmer (Freie Wähler) oder der parteilose Klaus Backer: Einer dieser vier Männer wird am am 01. April 2016 den Chefsessel im Forchheimer Rathaus übernehmen. Wer, das entscheiden gut 24.500 Stimmberechtigte am 6. März.

Etwa 200 Wähler kamen am 15. Februar zum Warm-up in die Aula des Herder-Gymnasiums von Forchheim. Dort standen die vier Kandidaten bei einer Podiumsdiskussion, veranstaltet vom Fränkischen Tag und TVO, Rede und Antwort.

TVO Spezial zur kommenden OB-Wahl
Forchheim: TVO & FT bitten zur Podiumsdiskussion
Vorbericht zur Podiumsdiskussion

"Aktuell"-Bericht vom Freitag (12. Februar) zur Podiumsdiskussion am Montag

Informationen zur Oberbürgermeisterwahl auf der Homepage der Stadt Forchheim (auf das Bild klicken)

Die vier Kandidaten

Ulrich Schürr für die CSU / Junge Wähler im Rennen

Die CSU und die Jungen Bürger wollen Ulrich Schürr zum Nachfolger von Franz Stumpf machen. Während sich die Jungen Bürger schon vorab für Schürr ausgesprochen hatten, gab es innerhalb der Forchheimer CSU eine Abstimmung. Mit 79 von 80 Stimmen wurde Ulrich Schürr am 7. Januar zum Kandidaten bestimmt.

SPD mit Kandidat Uwe Kirschstein

Die SPD schickt Uwe Kirschstein ins Rennen. Kirschstein, der bereits bei der OB-Wahl vor rund eineinhalb Jahren gegen Stumpf angetreten war, erhielt bei der Aufstellungsversammlung mit 27 von 29 Stimmen berufen worden.

Freie Wähler mit Manfred Hümmer

Bei der Oberbürgermeisterwahl wirft auch Manfred Hümmer von den Freien Wählern seinen Hut in den Ring. Der Ortsverband nominierte ihn Mitte Januar einstimmig dafür. Der 54-jährige kandidierte bereits bei den Wahlen 2008 und 2014 kandidiert. Er ist auch der Vorsitzende der Freien Wähler in Oberfranken.

Klaus Backer als parteifreier Kandidat

Der amtierende Forchheimer Ordnungsamtsleiter Klaus Backer tritt als parteiloser Kandidat antreten. Dafür hatte Backer eine wichtige Hürde zu überwinden. Bis zum 25. Januar brauchte er mindestens 215 Unterschriften von Forchheimer Bürgern, um als Kandidat zugelassen zu werden. Diese Hürde meisterte er.    

Forchheim: CSU-Kandidat für OB-Wahl offiziell nominiert

Mit 79 von 80 Stimmen hat die Forchheimer CSU am Donnerstagabend Ulrich Schürr zu ihrem Oberbürgermeister-Kandidaten bestimmt. Ein Delegierter enthielt sich bei der Wahl. Einen Gegenkandidaten hatte es nicht gegeben. Damit geht Ulrich Schürr als gemeinsamer Kandidat von CSU und den Jungen Bürgern ins Rennen um den Chefposten im Rathaus.

Weiterlesen

Bamberg: Landratskandidaten stellen sich vor

Am Sonntag (16. März) treten sechs Kandidaten im Nachfolgekampf um Günther Denzlers Landratsposten an. 117.000 Bürgerinnen und Bürger entscheiden dann, wer die Zukunft des Bamberger Landkreises ab dem 1. Mai 2014 maßgeblich gestaltet. Immerhin stehen in den nächsten vier Jahren Investitionen in Höhe von rund 86 Millionen Euro an. Die Energiewende, der demographische Wandel und der ICE-Ausbau sind zudem keine kleineren Hürden, darin sind sich alle sechs Kandidaten einig. Wir stellen die Kandidaten vor – ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 



 

 

Wunsiedel: Diese beiden wollen Landrat werden

Der Landkreis Wunsiedel wird seit Jahrzehnten vom der demografischen Entwicklung gebeutelt. Alleine in den vergangenen 25 bis 30 Jahren sind 35 Prozent der Arbeitsplätze verloren gegangen. Dazu kommt ein massiver Bevölkerungsrückgang von 25 Prozent. Nicht zuletzt deshalb steht der Landkreis Wunsiedel vor massiven Herausforderungen. Die Abwanderung muss gestoppt, Unternehmen angelockt, hochwertige Arbeits-und Ausbildungsplätze geschaffen werden. Wie die beiden Landratskandidaten für Wunsiedel diese Aufgaben bewältigen wollen – wir fragen nach. Stellen Ihnen heute ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ Amtsinhaber Karl Döhler von der CSU und seinen Herausforderer Jörg Nürnberger von der SPD genauer vor.