Tag Archiv: Main

Tragischer Badeunfall in Eltmann: 44-Jährige ertrinkt im Main

Bei einem tragischen Badeunfall kam am Montagabend (18. Mai) eine 44 Jahre alte Frau ums Leben, nachdem sie an der Mainlände in Eltmann (Landkreis Haßberge) im Main schwimmen wollte. Eltmann befindet sich an der Grenze zum Landkreis Bamberg, deshalb ermittelt die Kripo Bamberg in dem Fall.

Weiterlesen

Bad Staffelstein: Vermisster (21) leblos aus dem Main gezogen

Der seit 06. April 2020 vermisste, 21-jährige Lichtenfelser konnte am Mittwochnachmittag (22. April) nur noch leblos aus dem Main bei Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) geborgen werden. Ein Angler fand den jungen Mann.  Die Kripo Coburg ermittelt in dem Fall.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Main-Schleuse Viereth-Trunstadt: Frachtschiff kollidiert mit Schleusentor

ERSTMELDUNG (18:01 Uhr):

An der Main-Schleuse bei Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) kollidierte am Dienstagmittag (10. Dezember) ein Frachtschiff mit einem Schleusentor. In das Güter-Motorschiff lief anschließend Wasser hinein. Die Einsatzkräfte waren mit mehreren Dutzend Helfern vor Ort.

Wasser dringt in Frachtschiff ein

Das 108 Meter lange und teilweise beladene Frachtschiff war in Richtung Würzburg unterwegs. Laut Wasserschutzpolizei Bamberg funktionierte aus noch unklaren Gründen bei der Einfahrt in die Schleuse eine Steuereinrichtung nicht, der sogenannte Bugstrahl. In der Folge kam es zu der Kollision zwischen dem Schiff und dem Schleusentor. Der Zusammenprall verursachte größere Schäden am Schiff, da hier Wasser eindrang. Die schiffseigenen Pumpen waren damit überfordert. Durch Unterstützung der örtlichen Feuerwehr konnte ein Sinken verhindert werden. Das Schiff ist soweit schwimmfähig und wird von Tauchern nun notrepariert.

Schadenshöhe noch unklar

Insgesamt waren etwa 50 Einsatzkräfte vor Ort. Die Schadenshöhe konnte am Dienstagnachmittag noch nicht genau beziffert werden. Der Schifffahrtsverkehr wurde durch den Vorfall geringfügig beeinträchtigt.

 

  • Eine offizielle Pressemeldung der Polizei steht noch aus!
Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Mainleus: 17-Jähriger verhindert Waldbrand!

Dank eines 17-Jährigen konnte am Mittwochabend (24. April) ein Flächenbrand in Mainleus nahe dem Main (Landkreis Kulmbach) verhindert werden. Bislang noch Unbekannte entfachten im Wald ein Lagerfeuer. Die Polizei Kulmbach ermittelt nun wegen Herbeiführen einer Brandgefahr und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Wasserschutzpolizei

Viereth-Trunstadt: Leinen absichtlich gelöst – 40-Meter-Schiff droht abzutreiben

Am Sonntagabend (21. April) kam es zu einem gefährlichen Vorfall auf dem Main bei Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg). Ein 40 Meter langes Schiff drohte abzutreiben, da bislang unbekannte Täter die Leinen lösten. Die Wasserschutzpolizei sucht Zeugen. Weiterlesen
© Wasserschutzpolizei

Viereth / Eltmann: 110-Meter-Frachtschiff läuft auf Grund!

Ganz vier Stunden konnte sich ein 110 Meter langes Frachtschiff auf dem Main zwischen Viereth (Landkreis Bamberg) und Eltmann (Landkreis Hassberge), weder vor noch zurück bewegen. Das große Schiff war am Sonntag (14. Januar) wegen eines Fahrfehlers auf Grund gelaufen und manövrierunfähig.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Steigende Pegel: Hochwasserwarnung für mehrere Landkreise

ERSTMELDUNG (Donnerstag, 14. Dezember / 12:00 Uhr):

Für mehrere Landkreise in Oberfranken hat das Wasserwirtschaftsamt Kronach eine Hochwasserwarnung herausgegeben. Die Warnung sind aktuell gültig bis zum morgigen Freitagvormittag (15. Dezember). An einzelnen Pegeln können die Meldestufen 2 und 3 überschritten werden! Aktuelle Pegelstände: siehe unten!

Landkreis Bamberg

Im Verlauf des Donnerstags (14. Dezember) kommt es im Landkreis Bamberg zu einem Wiederanstieg der Wasserstände. Der Pegel Kemmern (Main) kann knapp die Meldestufe 2 überschreiten. Beim Pegel Vorra / Frensdorf (Rauhe Ebrach) wird nach der derzeitigen Vorhersage die Meldestufe 1 erwartet.

Landkreis Coburg

Auch in diesem Bereich ist mit einem erneuten Anstieg der Wasserstände zu rechnen. Am Pegel Coburg (Itz) wird nach der aktuellen Prognose die Meldestufe 1 erwartet. Der Pegel Schenkenau (Itz) wird voraussichtlich bis zur Meldestufe 3 ansteigen. Der Pegel Fürth am Berg (Steinach) könnte im Verlauf des Tages die Meldestufe 1 erreichen.

Landkreis Forchheim

Steigende Flusspegel werden auch für den Landkreis Forchheim vorhergesagt. Der Pegel Laufermühle (Aisch) soll hierbei bis zur Meldestufe 2 ansteigen.

Landkreis Kronach

Die Frankenwaldpegel an der Haßlach, Kronach und Rodach bewegen sich laut dem Wasserwirtschaftsamt derzeit auf einem erhöhten Niveau. Meldestufen sollen hierbei nach derzeitigem Stand nicht erreicht werden.

Landkreis Lichtenfels

An den Mainpegeln Schwürbitz und Mainleus (Landkreis Kulmbach) wird jeweils nach der aktuellen Vorhersage am Freitag die Meldestufe 1 erwartet.

 

Folgende Flüsse haben die Hochwasser-Meldestufe 1* überschritten (Stand, Freitag, 09:45 Uhr):

  • Kemmern / Main: 427 cm / Meldestufe 2 ab 480 cm

 

Folgende Flüsse haben die Hochwasser-Meldestufe 3* überschritten (Stand, Freitag, 09:45 Uhr):

  • Schenkenau / Itz: 421 cm / Meldestufe 4 ab 470 cm
Aktueller TVO-Wetterbericht vom 14. Dezember 2017
Wetteraussichten vom 14. Dezember 2017

Eure Hochwasserbilder- und videos könnt Ihr uns schicken via

 

(FORTLAUFENDE AKTUALISIERUNGEN: Hochwassernachrichtendienst Bayern)

 

*Informationen der Wasserwirtschaftsämter

  • Meldestufe 1: Stellenweise kleinere Ausuferungen
  • Meldestufe 2: Land- und forstwirtschaftliche Flächen überflutet oder leichte Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestraßen
  • Meldestufe 3: Einzelne bebaute Grundstücke oder Keller überflutet oder Sperrung überörtlicher Verkehrsverbindungen oder vereinzelter Einsatz der Wasser- oder Dammwehr erforderlich
  • Meldestufe 4: Bebaute Gebiete in größerem Umfang überflutet oder Einsatz der Wasser- oder Dammwehr in großem Umfang erforderlich
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Mainleus: 77-Jähriger stirbt nach Bergung aus dem Main

Einen 77-jährigen Senior bargen Rettungskräfte am späten Samstagnachmittag (21. Oktober) aus dem Main im Mainleuser Ortsteil Willmersreuth im Landkreis Kulmbach. Der Mann starb wenig später in einem Krankenhaus. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

© Wasserschutzpolizei

Trunstadt: Schiffsunfall auf dem Main

Wegen eines Brandes im Maschinenraum fiel am Donnerstagabend (28. September) die Ruderanlage eines 74 Meter langen ungarischen Gütermotorschiffes aus. Das Schiff wurde dadurch im Main manövrierunfähig und trieb in die Uferböschung.

Weiterlesen

Lichtenfels: Schlauchboot löst Großeinsatz aus

Am Mittwoch (17. Mai) gegen 19:30 Uhr wurde ein Großeinsatz in Lichtenfels ausgelöst, da auf dem Main ein herrenloses Schlauchboot trieb. Aufgrund der unklaren Situation wurden eine große Suchaktion eingeleitet. Sowohl Taucher als auch ein Polizeihubschrauber kamen zum Einsatz.

Weiterlesen

© Wasserschutzpolizei Bamberg

Viereth-Trunstadt: Neues Auto rollt in den Main

Mit Schrecken musste eine 30-Jährige Donnerstagmittag (1. September) mit ansehen, wie ihr neuwertiger Pkw mit laufendem Motor an der schräg abfallenden Slipstelle bei Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) an ihr vorbei in den Main rollte und bis zum Dach im Wasser versank.

Feuerwehr zieht Pkw aus dem Main

Wie die Polizei mitteilte, wollte die Fahrerin das Auto am oberen Rand der Slipstelle kurz abstellen, um die Örtlichkeit wegen eines geplanten Bootsausfluges zu besichtigen. Die örtliche Feuerwehr konnte das Fahrzeug schnell bergen. Jedoch entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Zwei mögliche Gründe für den Unfall

Wie die Wasserschutzpolizei mitteilte, dürfte entweder eine mangelhaft angezogene Handbremse oder ein technischer Defekt die Ursache für das Zurückrollen des Fahrzeuges gewesen sein. Betriebsstoffe des Autos liefen nicht aus. Verletzt wurde niemand.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Viereth-Trunstadt: Kollision zwischen Schiffsverband und Uferböschung

Die Wasserschutzpolizei überprüfte am Montagnachmittag (25. Januar) einen 190 Meter langen Schiffsverband, da dieser im Bereich des Steuerhauses mehrere kleinere Schäden an den Schiffsaufbauten hatte und der kroatische Kapitän einen Taucher zur Überprüfung seiner Ruderanlage bestellt hatte.

Weiterlesen

© Michael Dicker / TVO

Bamberg: Ölteppich auf dem Main-Donau-Kanal

Zu einem Großeinsatz von Kräften der Feuerwehr, der Wasserschutzpolizei Bamberg, dem Wasserwirtschaftsamt Kronach, dem Wasserschiffartsamt Nürnberg und dem Umweltamt der Domstadt kam es am Montagvormittag (28. Dezember) in Bamberg. Gegen 8:00 Uhr wurde den Behörden ein großer Ölteppich auf dem Main-Donau-Kanal im Innenstadtbereich mitgeteilt.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Oberhaid: Schwer verletzte Frau bei Sportbootunfall

Die Wasserschutzpolizei musste am Sonntagnachmittag (09. August) nach einem folgenschweren Unfall auf dem Main im Bereich von Oberhaid (Landkreis Bamberg) ausrücken. Hier kam es zum Zusammenprall zwischen einem Wassermotorrad und einem vorausfahrenden Sportboot. Der Führer des Sportbootes verlangsamte ordnungsgemäß seine Geschwindigkeit von 40 km/h, um ein Manöver einleiten zu können.

Weiterlesen

12