Tag Archiv: Oberfüllbach

© News5 / Ittig

Vorfahrt genommen: Kollision zweier Pkw in Oberfüllbach

Ein Zusammenstoß mit zwei Fahrzeugen ereignete sich am Donnerstagabend (20. August) im Kreuzungsbereich auf der Kreisstraße CO13 bei Oberfüllbach im Landkreis Coburg. Ein Autofahrer übersah zuvor einen vorfahrtsberechtigen Wagen und verursachte eine Kollision. Zwei Personen erlitten Verletzungen. Der Gesamtschaden des Unfalls lag bei mehreren Zehntausend Euro.

Mercedes wird in einen angrenzenden Maisacker gedrückt

Gegen 18:30 Uhr bog ein Mercedesfahrer von der Kreisstraße CO13 in Richtung Kleingartenstadt ab. Dabei übersah der Fahrer einen vorfahrtsberechtigten Hyundai-Fahrer, der aus Kleingartenstadt kommend in Richtung Ebersdorf bei Coburg fuhr. An der Kreuzung kollidierten beide Fahrzeuge. Der Hyundai stieß dabei in die Seite des Mercedes. Der Mercedes wurde durch den Aufprall in einen angrenzenden Maisacker gedrückt. Der Hyundai seinerseits kam durch den Aufprall ebenfalls von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine angrenzenden Wegweiser.

Beide Autofahrer werden verletzt

Beide Unfallbeteiligte erlitten leichte Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während den Bergungsarbeiten wurde die Unfallstelle komplett gesperrt. Der Gesamtschaden des Unfalls lag bei 60.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle:
© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Lösungsmittel über die Toilette entsorgt: Sechs Verletzte in Ebersdorf bei Coburg

Anwohner klagten am Dienstagabend (19. November) im Ebersdorfer Ortsteil Oberfüllbach (Landkreis Coburg) über einen vermeintlichen Gasgeruch in ihrem Wohnhaus. Wie sich später herausstellte, waren auch weitere Wohnhäuser von dem Gestank betroffen. Hierbei wurden mehrere Personen verletzt. Weiterlesen
© Polizei Coburg

Ebersdorf bei Coburg: Riskantes Ausweichmanöver verhindert Schlimmeres!

Nahe dem Ebersdorfer Ortsteil Oberfüllbach (Landkreis Coburg) kam es am Montagabend (01. Juli) zu einem Verkehrsunfall. Dabei verlor eine 48-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Nur durch viel Glück kam sie ohne schwere Verletzungen davon. Weiterlesen

Tierischer Ärger in Coburg: Kamerunschafe halten Polizei auf Trab

Sage und schreibe sieben Stunden lang haben am Freitag (07. Juli) drei ausgebüxte Kamerunschafe die Coburger Polizei auf Trab gehalten. Die Tiere wollten sich einfach nicht einfangen lassen.

Es begann mit Verkehrsbehinderungen

Seinen Anfang nahm der tierische Ärger gleich am frühen Freitagmorgen. Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten der Polizei immer wieder, dass freilaufende Tiere auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Neershof und Oberfüllbach im Landkreis Coburg für Behinderungen sorgen.

Polizei und Schaf statt Katz und Maus

Bei den Delinquenten handelte es sich um drei ausgebüxte Kamerunschafe. Doch jedesmal, wenn die Beamten die Tiere gefunden hatten, flüchteten diese in das weitläufige Wald- und Wiesengebiet, sobald sie die Polizisten erblickten. Sieben Stunden lang entspann sich daraufhin ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen Polizei und Schaf, immer wieder entkamen die Tiere ihren Häschern.

Mit vereinten Kräften zum Erfolg

Erst am späten Nachmittag – sieben Stunden später – gelang es mit der tatkräftigen Mithilfe einiger Anwohner umliegender Ortschaften, den Bock unter den drei flüchtigen Schafen zu erwischen. Das Tier etwa anderthalb Kilometer zum Streifenwagen zu befördern, verlangte den Beamten dann auch nochmal einiges ab, denn der Bock tat, wofür seine Art bekannt ist: Er trat.

Besitzer setzt die Jagd fort

Eines von drei Schafen war nun also wieder eingefangen und verfügte zum Glück über eine Ohrmarke. Über die ließ sich der Besitzer ermitteln, dem dann die Aufgabe zukam, sich um die verbleibenden beiden Schafe zu kümmern – eine Aufgabe, um die ihn die Polizisten nach ihren Erfahrungen des Tages wohl nicht unbedingt beneidet haben dürften.

© TVO

Ebersdorf (Lkr. Coburg): 19-Jährige überschlägt sich mit Pkw

Im Straßengraben landete am Dienstagnachmittag (20. Oktober) eine 19-jährige Fahranfängerin mit ihrem Seat auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Rohrbach und Oberfüllbach (Landkreis Coburg). Auf nasser Straße und mit einer nicht angepassten Geschwindigkeit kam die Frau in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Coburg

Ebersdorf: (Lkr. Coburg): Mazda landet fünf Meter im Wald

Eine 23-jährige Mazda-Fahrerin wurde bei einem Unfall am Mittwoch (15. Oktober) bei Ebersdorf (Landkreis Coburg) leicht verletzt. Von Seidmannsdorf in Richtung Oberfüllbach fahrend kam ihr in einer Linkskurve ein anderes Fahrzeug auf ihrer Fahrbahnseite entgegen. Sie wich nach rechts aus und kam dabei in das aufgeweichte Bankette. Weiterlesen