Tag Archiv: Thurnau

A70 / Thurnau (Lkr. KU): Unter Drogen mit geklautem Auto unterwegs

Am frühen Montagabend gingen der oberfränkischen Polizei auf der Autobahn A70 bei Thurnau zwei albanische Autodiebe ins Netz. Die beiden Männer im Alter von 31 und 33 Jahren sitzen seit Dienstag in Untersuchungshaft und müssen sich vermutlich noch für weitere Straftaten verantworten.

Wagen aus Baden-Württemberg gestohlen

Kurz nach 17.30 Uhr fiel der weiße VW Tiguan aus dem Zulassungsbereich Main-Taunus-Kreis Bayreuther Verkehrspolizisten auf der A70 in Richtung Bamberg auf. Eine Fahndungsüberprüfung der Kennzeichen ergab, dass der Wagen erst in der Nacht zum Montag im baden-württembergischen Murr gestohlen worden war. Die Diebe waren hier in ein Wohnhaus eingebrochen und hatten unter anderem auch den Volkswagen mit den Originalschlüsseln entwendet. Auf ihrer Flucht gerieten sie bei Bayreuth schließlich ins Visier der Polizisten.

Ohne Führerschein und mit Drogen unterwegs

Wie sich bei der Kontrolle an der Anschlussstelle Thurnau-West herausstellte, besitzt der 33-jährige Fahrer zudem keinen gültigen Führerschein. Nachdem die Fahnder bei ihm auch noch eine kleine Menge Kokain entdeckten und ein Drogentest anschlug, musste der 33-Jährige außerdem eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Bei ihm und seinem Komplizen, der nach der Anhaltung des Wagens auch noch versuchte zu Fuß zu flüchten, klickten an Ort und Stelle die Handschellen.

Wahrscheinlich noch andere Straftaten begangen

Die Kripo Bayreuth übernahm die weitere Sachbearbeitung und prüft derzeit in enger Absprache mit den baden-württembergischen Kollegen, für welche Delikte das Duo noch in Frage kommt. Auf Anordnung der dortigen Staatsanwaltschaft wurden beide Albaner am Dienstag dem Ermittlungsrichter in Bayreuth vorgeführt, der Untersuchungshaftbefehl erließ. Beide Männer sitzen nun in Justizvollzugsanstalten.

 


 

Thurnau (Lkr. Kulmbach): Neujahrsempfang der Arbeitgeberverbände

Das Who is Who der oberfränkischen Gesellschaft traf sich am Mittwochabend (15. Januar) in Thurnau im Landkreis Kulmbach zum Neujahrsempfang der Arbeitgeberverbände. Ein Thema war der nachlassende Wirtschaftswachstum Deutschlands und die Auswirkungen auf Oberfranken. Grundsätzlich sind die Unternehmer aber zuversichtlich, was 2014 betrifft. mehr von diesem Event gibt es ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Thurnau (Lkr. Kulmbach): Einbruch in der Industriestraße – Zeugen gesucht!

Bislang Unbekannte drangen in der Nacht zum Donnerstag über ein Bürofenster in eine Firma in der Industriestraße ein. Der Einbruch muss sich in der Zeit von 19.10 Uhr am Mittwochabend bis Donnerstagmorgen um 6.35 Uhr ereignet haben. Nachdem sich die Täter Zutritt zum Gebäude verschafft haben, durchsuchten sie sämtliche Räume und Schreibtische. Außerdem öffneten sie gewaltsam einen Tresor. Aus diesem entnahmen sie Bargeld sowie zwei Geldbeutel.  Die Einbrecher richteten zudem einen Sachschaden von zirka 10.000 Euro an.

Die Kripo Bayreuth hat nun die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise auf der Bevölkerung:

  • Wer hat im Zeitraum von Mittwochabend, kurz nach 19 Uhr, bis Donnerstag, 6.30 Uhr, Wahrnehmungen in der Industriestraße gemacht?
  • Wem sind verdächtige Personen und/ oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten?

Zeugen melden sich bitte unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 bei der Kriminalpolizei Bayreuth.

 


 

 

Limmersdorf (Landkreis Kulmbach): Lindenkirchweih beginnt am Samstag

Die Vorbereitungen für die Limmersdorfer Lindenkirchweih gehen in die heiße Schlussphase. Am Samstagnachmittag beginnt das viertägige Volksfest im Ortsteil von Thurnau (Landkreis Kulmbach). Höhepunkt ist am Sonntagnachmittag der „Tanz auf der Linde“. Um die traditionsreiche Linde hatte es zuvor einigen Wirbel in puncto Sicherheit gegeben. Seit Anfang August ist aber klar: Die Linde wird saniert. 76.000 Euro wurden dafür veranschlagt. Ein Sicherheitsrisiko geht von der Linde aber auch aktuell nicht aus. Mehr zu den Vorbereitungen ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Thurnau (Lkr. Kulmbach): Limmersdorfer Tanzlinde wird saniert

Die Entscheidung ist getroffen: Spätestens im kommenden Frühjahr soll die Limmersdorfer Tanzlinde saniert werden. Der Thurnauer Gemeinderat hat grünes Licht für die Maßnahme gegeben, um die über 300 Jahre alte Linde zu retten. Im Haushalt sind dafür 76.000 Euro veranschlagt worden. Darin enthalten ist auch ein im Vorfeld benötigtes Statiker-Gutachten. Die Lindenkerwa Ende August ist trotz der benötigten Sanierung nicht in Gefahr und der traditionelle Kerwatanz kann wie geplant stattfinden. Der Bauhof wird sich im Vorfeld über eine entsprechende Notsicherung kümmern.

 


 

 

Thurnau (Lkr. Kulmbach): Einbruch in einer Bank – Zeugen gesucht

Ein Bankgebäude in der Limmersdorfer Straße war am Wochenende Ziel von Einbrechern. Die Unbekannten stahlen Werkzeuge, Bargeld und Elektronikartikel im unteren vierstelligen Eurobereich und konnten unbehelligt flüchten. Über ein Kellerfenster verschafften sich die Täter, im Zeitraum von Samstag, 19 Uhr, bis Montag, 8 Uhr, gewaltsam Zutritt zu der Bankfiliale. In einem Lagerraum stahlen sie zunächst Werkzeug und drangen dann mit Gewalt in weitere Räume und Büros ein, die sie nach Wertsachen durchsuchten. Mit ihrer Beute entkamen die Einbrecher schließlich unerkannt und ließen einen Sachschaden von geschätzten 350 Euro zurück. Personen, die in der Zeit von Samstagabend bis Montagmorgen, Wahrnehmungen im Bereich der Bank in der Limmersdorfer Straße gemacht haben, melden sich bitte bei der Kripo Bayreuth, Tel.-Nr. 0921/506-0.

 


 

 

Thurnau: Einbrecher klauen Zigaretten

Auf Zigaretten hatten es Einbrecher in den frühen Morgenstunden des Freitag in einer Tankstelle in der Berndorfer Straße abgesehen. Sie entkamen mit ihrer Beute im Wert von mehreren tausend Euro unerkannt. Gewaltsam drangen die Täter am Freitagmorgen, in der Zeit von 2 Uhr bis 6 Uhr, in das Tankstellengebäude ein. Sie brachen die Tür zum Tankshop auf und stahlen daraus eine große Anzahl Zigaretten. Bei ihrem Einbruch richteten sie zudem einen Sachschaden von rund 1.000 Euro an. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe bei der Fahndung. Personen, die am Freitagfrüh, zwischen 2 Uhr und 6 Uhr, Wahrnehmungen im Bereich der Tankstelle oder Berndorfer Straße gemacht haben, setzen sich bitte mit der Kripo Bayreuth, Tel.-Nr. 0921/506-0, in Verbindung.

 


 

 

A70 / Thurnau: Skoda brennt total aus

Ein technischer Defekt war die Ursache für den Brand eines erst vier Wochen alten Skoda am Donnerstagnachmittag. Die 40-jährige Fahrerin aus Bamberg fuhr auf der Autobahn nach Hause. In Höhe der Ausfahrt Schirradorf machte sie ein anderer Verkehrsteilnehmer auf starke Rauchentwicklung ihres Fahrzeugs aufmerksam. Beim Anhalten loderte ein Brand aus dem Motorraum. Ein sofortiger Löschversuch scheiterte, so dass erst die verständigten Feuerwehren aus Schirradorf und Thurnau das Auto löschen konnten. Die 40-Jährige blieb unverletzt, am Skoda entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 13000 Euro. Während der  Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Autobahn in Richtung Bamberg für eine halbe Stunde gesperrt werden.

1 2 3 4