Tag Archiv: Weiher

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Kulmbach: Mehrere Einbrüche am Sonntagabend binnen kürzester Zeit

Am Sonntagabend (17. November) kam es zu mehreren Einbrüchen in den Kulmbacher Stadtteilen Herlas und Weiher. Mit Bargeld und Schmuck entkamen die Täter unerkannt. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und sucht Zeugen.

Weiterlesen

© Wasserwacht Bayern

Scheuerfeld: Großangelegte Suche nach möglicherweise ins Eis eingebrochene Personen

Ein Mann machte sich am heutigen Sonntag (3. Februar) um zwei Mädchen Sorgen, die auf einem kleineren Weiher bei Scheuerfeld, einem Stadtteil von Coburg, Schlittschuh liefen. Seiner Meinung nach wäre das Eis zu dünn und würde nicht tragen. Eine alarmierte Polizeistreife fand keine Schlittschuhläufer mehr vor. Allerdings befand sich in der Eisdecke ein Loch.

60 Rettungskräfte im Einsatz

Wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte, beobachten Anwohner die ihnen unbekannten Mädchen, konnten aber nicht sagen, was mit ihnen geschehen war. Da nicht auszuschließen war, dass jemand im Eis eingebrochen war, wurde unter anderem die Wasserwacht mit Rettungstauchern alarmiert. Mehrere Rettungstaucher suchten den etwa 1,2 Meter tiefen und nicht besonders großen Weiher ohne Ergebnis ab. Nach Ansicht der Wasserwacht ist es unwahrscheinlich, dass sich noch jemand im Wasser befindet. Bis in die Abendstunden hinein wurde zudem auch niemand vermisst. Insgesamt waren rund 60 Rettungskräfte bei der Suchaktion im Einsatz.

 

Die Polizei warnt ausdrücklich davor, nicht freigegebenen Eisflächen zu betreten!

Weiterführende Informationen
Rettung aus dem Eis: Kreiswasserwacht Hof probt den Ernstfall!

European Beer Star: Das beste Bier Deutschlands kommt aus Oberfranken!

In Oberfranken gibt es nicht nur die meisten Brauereien pro Einwohner weltweit, sondern auch mit die besten. Das ist jetzt mal wieder offiziell bestätigt worden beim European Beer Star, einem der wichtigsten Bierwettbewerbe weltweit. Denn die beste Brauerei Deutschlands ist die private Brauerei Kundmüller aus Weiher im Landkreis Bamberg.

Weiterlesen

© News5 / Herse

Stegaurach: 77-Jähriger landet mit seinem SUV im Weiher!

Am Donnerstagabend (6. September) ereignete sich in Stegaurach (Landkreis Bamberg) ein spektakulärer Unfall. Dabei kam ein 77-Jähriger mit seinem Mercedes SUV von der Straße ab und landete kopfüber in einem Weiher. Durch den Unfall entstand ein vierstelliger Sachschaden.

Mercedes landet auf dem Dach im Wasser

Der 77-Jährige befuhr mit seinem Mercedes einen Feldweg an einem Weiher entlang der Staatsstraße 2276 in Stegaurach (Landkreis Bamberg). Hierbei rutschte er mit seinem Wagen in das Gewässer. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und kam mit dem Dach voraus im Weiher zum Liegen. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus dem SUV befreien und blieb unverletzt.

10.000 Euro Schaden am Donnerstagabend

Das Fahrzeug wurde mit einem Traktor aus dem Wasser geborgen. Wegen auslaufender Betriebsstoffe waren das Landratsamt Bamberg und das Wasserwirtschaftsamt vor Ort. Bei dem Einsatz halfen zudem die Feuerwehr Stegaurach und die Wasserwacht. Der entstandene Sachschaden belief sich auf 10.000 Euro.

© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse
© Bundespolizei

Bischofsgrün: 140 Fische vermisst!

Am Samstag wurden aus einem Weiher hinter dem Granitwerk in Bischofsgrün 140 Fische gestohlen. Bei dem Fischen handelt es sich um Welse beziehungsweise Waller. Der Schaden wird mit 6.000 Euro beziffert. Der Besitzer hat eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise zur Ergreifung des Täters beziehungsweise der Täter ausgelobt!

© News5 / Zeilmann

Eis-Drama in Bayreuth: Frau will Hund retten und bricht ins Eis ein

Am Sonntagnachmittag (15. Januar) ging eine 40-Jährige mit ihrem Hund im Festivalpark von Bayreuth spazieren. Hier brach der Hund in das Eis ein. Bei dem Versuch ihn zu retten, brach die Besitzerin des Tieres selbst im Eis ein. Während die Frau von einem Passanten gerettet wurde, ertrank der Hund im Eiswasser.

Hund fällt durch ein Loch in der Eisfläche

Gegen 16:30 Uhr war die 40-jährige Bayreutherin mit ihrem Yorkshire Terrier in dem Park unterwegs. Der nicht angeleinte Hund lief auf den teilweise zugefrorenen Weiher im Bereich der Siegfried-Wagner-Allee / Tristanstraße und fiel in ein bereits vorhandenes Eisloch, welches sich etwa in der Mitte der Eisfläche befand. Das Tier ging sofort unter.

40-Jährige bricht beim Rettungsversuch selbst ins Eis ein

Die Hundehalterin begab sich ebenfalls auf die Eisfläche, um ihr Haustier zu retten, brach aber selbst ein und stand bis zum Bauch im Wasser. Der Versuch, ihr Haustier unter dem Eis hervorzuziehen misslang. Die 40-Jährige brauchte selbst Hilfe und wurde durch eine weitere Person waus dem Teich gezogen.

© News5 / Zeilmann© News5 / Zeilmann© News5 / Zeilmann© News5 / Zeilmann© News5 / Zeilmann© News5 / Zeilmann

Yorkshire Terrier konnte nur noch tot geborgen werden

Durch die Feuerwehr Bayreuth und mehrere Taucher der Wasserwacht wurde der Weiher im Anschluss abgesucht. Der Terrier konnte laut Polizei nur noch tot aufgefunden werden. Mit einer Unterkühlung kam die Hundehalterin mit dem Rettungsdienst in ein Bayreuther Krankenhaus.

Zweiter Eis-Unfall binnen weniger Tage

bereits am Donnerstag kam es zu einem ähnlichen Vorfall in Bayreuth. Hier wurden die Einsatzkräfte zu einem Eisunfall in die Eremitage im Bayreuther Ortsteil St. Johannis gerufen. Zu der Nachricht!

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Weißdorf / Wirsberg: Rund 2.000 Fische gestohlen

Diebe entdecken vermehrt das Wasser und die darin lebenden Tiere für sich. Wie wir in der letzten Woche berichteten, entnahmen Unbekannte aus den Bächen östlich von Rehau (Landkreis Hof) zwischen Juni und August 2016 etwa 1.500 Flussperlmuscheln. In Weißdorf (Landkreis Hof) und Wirsberg (Landkreis Kulmbach) wurden jetzt zahlreiche Forellen gestohlen.
Weiterlesen

Hochstadt (Lkr. Lichtenfels): Über 40 Karpfen aus Weiher gestohlen!

Aus einem Weiher in Hochstadt / Ortsteil Obersdorf im Landkreis Lichtenfels wurden in der Zeit von Montag (20. Januar / 13:30 Uhr) bis Mittwoch (22. Januar / 13:00 Uhr) 30-40 Jungkarpfen, 4 Mutterkarpfen und 2 Sterlet im Wert von 500 Euro gestohlen. Der oder die Täter ließ(en) dazu das Wasser des Weihers ab. Bereits von Freitag bis Samstag (17.-18. Januar) beschädigte ein Unbekannter den Zaun des Weihers. Hinweise zu dem oder den Tätern sammelt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

(Foto: Symbolbild)