VER Selb: Wichtiger Auswärtssieg in Selb

Die Selber Wölfe stehen kurz vor dem Einzug in die nächste Playoff-Runde. Am Dienstagabend besiegten sie auf fremden Eis den EV Füssen mit 3:0. Die Oberfranken setzten sich mit diesem Sieg in der „Best of Seven“-Serie mit 3:1 ab. Bereits am Freitagabend können die Wölfe – dann in der heimischen Arena – mit einem weiteren Sieg gegen die Allgäuer die erste Playoff-Runde in der Eishockey Oberliga Süd erfolgreich abschließen.

Vor über 900 Zuschauern am Kobelhang ging Selb nach einem torlosen ersten Drittel in der 22. Minute durch Piwowarczyk in Führung. 14 Minuten später konnte Piwowarczyk erneut den Puck im Gästetor versenken und die Wölfe mit 2:0 in Führung bringen. Mit diesem Ergebnis gingen die Teams in das Schlussdrittel. Hier versuchte das Heimteam noch einem den Anschluss zu finden. Die Füssener Schüsse waren aber immer eine sichere Beute von VER-Goalie Suvelo. In der letzten Minute setzte Hördler mit dem 3:0 in das leere Tor den Decker auf den Siegestopf an diesem Abend.

Das Weiterkommen ins Viertelfinale haben die Wölfe am Freitag vor den heimischen Fans nun selbst in der Hand.



Anzeige