© VPI Coburg

A73 / Coburg: Zwei Holztransporter massiv überladen!

Die Polizei stoppte am Dienstagabend (10. März) auf der Autobahn A73 bei Coburg zwei Holztransporter, die das zugelassene Gesamtgewicht um mehrere Tausend Kilogramm überschritten hatten. Beide Fahrer mussten Bußgeld zahlen.

18.000 Kilogramm Holzladung zu viel

Gegen 19:00 Uhr stoppten die Beamten den Holztransporter, der in Fahrtrichtung Suhl unterwegs war. Der Fahrer, ein 33-Jähriger aus Thüringen, brachte bei der Verwiegung seiner Ladung 58.000 Kilogramm auf die Waage. Dies bedeutete eine Überschreitung von 18.000 Kilogramm. Der Transporter war somit 44 Prozent überladen. Die Weiterfahrt des 33-Jährigen wurde erst gestattet, nachdem er einen Teil der Ladung ab- beziehungsweise umgeladen hatte.

Polizei leitet ein Verfahren gegen die Transport-Firma ein

Der 33-Jährige zahlte Bußgeld in Höhe von 1.500 Euro. Zudem leitete die Polizei gegen die Transport-Firma ein Gewinnabschöpfungsverfahren ein.

32-Jähriger sechs Tonnen Buchholzstämme zu viel geladen

Kurz nach der Kontrolle des 33-Jährigen, stoppte die Polizei einen zweiten Holztransporter aus dem Landkreis Bamberg. Der 32-jährige Fahrer hatte sechs Tonnen Buchenholzstämme zu viel geladen. Den Unternehmer erwartet nun ebenso Bußgeld.

© VPI Coburg© VPI Coburg


Anzeige