A9 / Weidensees: Zu schnell bei Nässe – Unfall

Erneut war die zu hohe, den Wetterverhältnissen nichtangepasste Geschwindigkeit Ursache eines Unfalles auf der Autobahn 9. Am Sonntagabend war ein 24-jähriger Nürnberger mit seinem Toyota in Richtung Norden unterwegs. Zwischen den Ausfahrten Plech und Weidensees kam das Fahrzeug ins Schleudern und nach mehreren Einschlägen in die rechte Schutzplanke auf der Fahrbahn zum Stehen. Der junge Nürnberger blieb unverletzt, sein Auto wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 6.000 Euro.

 


 

 



Anzeige