© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Keller entpuppt sich als Drogenhöhle

Auf frischer Tat konnten Beamte am Samstagnachmittag (25. März) nach dem Hinweis eines Zeugen zwei junge Männer in Bayreuth bei ihren mutmaßlichen Rauschgiftgeschäften erwischen. Insgesamt stellten die Polizisten Crystal im unteren zweistelligen Bereich sowie eine größere Menge Marihuana sicher.

Zeuge meldet verdächtige Personen

Nach der Mitteilung eines Zeugen, gegen 15:45 Uhr, dass sich bei einem Gebäudekomplex in der Tannhäuserstraße in Bayreuth verdächtige Personen aufhalten sollen, trafen die Beamten wenig später dort ein. Im Bereich des Kellers stießen die Polizisten auf zwei 26 Jahre alten Männer und eine Duftwolke Marihuana. Schnell wurden die Beamten dann in einem der Kellerabteile fündig. Auf abgestellten Möbelstücken, teilweise versteckt, fanden sie an verschiedenen Stellen jeweils mehrere Gramm Crystal und Marihuana. Zudem entdeckten sie verschiedene Utensilien, die üblicherweise für den Handel mit den Betäubungsmitteln verwendet werden.

Gestohlene Fahrradrahmen entdeckt

Auch zwei hochwertige Fahrradrahmen im Wert von über 1.000 Euro erregten die Aufmerksamkeit der Polizisten. Eine erste Überprüfung ergab bereits, dass einer der Rahmen zu einem Fahrrad gehört, das im Stadtgebiet als gestohlen gemeldet worden war. Die Polizisten stellten deshalb neben den Drogen und den dazugehörigen Utensilien auch die Fahrradrahmen sicher. 

Ermittlungen laufen

Die weiteren umfassenden Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat für Drogenkriminalität der Kripo Bayreuth. Die beiden Tatverdächtigen werden nun wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Beamte der Polizei Bayreuth-Stadt ermitteln zudem in Bezug auf die Fahrradrahmen wegen des Verdachts der Hehlerei.

 



Anzeige