Bayreuth: Kellerbrand endete glimpflich

Am Donnerstagmorgen (23. Oktober) kam es in der Bayreuther Leibnizstraße zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus. Der Schaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.

Kurz vor 2:00 Uhr bemerkte eine Bewohnerin die Rauchentwicklung im Keller. Nachdem sie die Feuerwehr alarmierte, gelang es der Frau selbst, den Brand zu löschen. Die anrückenden Einsatzkräfte mussten nicht mehr einschreiten. In dem Keller geriet gelagerter Müll in Brand. Die Ursache ist noch unbekannt. Die Bayreuther Kripo ermittelt.

 



 



Anzeige