© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Polizei klärt Straftatenserie auf

Die Bayreuther Polizei hat mehr als 20 Fälle von Sachbeschädigungen im Bereich der Rathstraße in der Wagnerstadt aufklären können. Verantwortlich für die Taten wird ein 60-jähriger Mann gemacht. Der Sachschaden liegt in fünfstelliger Höhe.

Zeugen beobachtet verdächtigen Mann

Wie die Polizei am heutigen Donnerstag (25. Februar) mitteilte, wurde der Mann bereits am 12. Februar ermittelt. Eine Anwohnerin der Rathstraße bemerkte an diesem Tag eine Person, die sich auffällig an einem dort geparkten Pkw aufhielt. Die Zeugin vernahm dabei Kratzgeräusche.

Polizei ermittelt 60-Jährigen

Sie verständigte daraufhin die Polizei, die vor Ort den 60-jährigen Bayreuther feststellte. Der geparkte Pkw war beidseitig stark verkratzt. Gegen den 60-jährigen wurde eine Anzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Der Schaden an dem geparkten Pkw betrug rund 2.000 Euro.

Gesamtschaden von rund 20.000 Euro

Ermittlungen der Polizei Bayreuth ergaben, dass in diesem Bereich im vergangenen Jahr rund 20 Fälle der Sachbeschädigung an Kfz angezeigt wurden. Der 60-jährige steht deshalb im dringenden Tatverdacht ebenso diese Beschädigungen verursacht zu haben. Den Gesamtschaden schätzt man auf rund 20.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen laufen.

 



Anzeige