© Bundespolizei

Coburg: Radfahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Mit einem Messer und einer kleineren Menge Betäubungsmittel im Gepäck hatten Polizisten am Donnerstag (25. April) ein 37-jähriger Radfahrer im Coburger Stadtgebiet ertappt. Vorausgegangen war ein gescheiterter Anhalteversuch des Radfahrers durch die Coburger Polizisten.

Radfahrer will sich Kontrolle entziehen 

Der 37-jährige sollte gegen 22:00 Uhr in der Heiligkreuzstraße in Coburg einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Er versuchte sich mit seinem Drahtesel zunächst durch Flucht zu entziehen, konnte jedoch nach kurzer Verfolgung in der Schenkgasse gestellt werden. Während seiner Flucht versuchte der Mann sich der mitgeführten Drogen zu entledigen. Bei der Durchsuchung des Radfahrers konnte ein weiteres Tütchen mit einer kleineren Menge Betäubungsmittel, sowie ein unerlaubtes Einhandmesser aufgefunden werden. Die Coburger Polizei erstattet nun Anzeige wegen einem Verstoß nach dem Waffen- und dem Betäubungsmittelgesetz.



Anzeige