© TVO / Symbolbild

Spritztour durch Eckersdorf: 15-Jährige verursachen Totalschaden!

In Eckersdorf (Landkreis Bayreuth) machten sich in der Nacht zum Sonntag (18. März) zwei 15-jährige Jungen nach einer Party auf eine riskante Spritztour. Wie die Polizei mitteilte, entwendeten die Jugendlichen am frühen Morgen den Autoschlüssel eines weiteren Partygastes.

Auf Schneeglätte die Böschung hinab

Beide machten dann mit dem Opel eine ausgedehnte Spritztour samt mehreren Fahrerwechsel. In der Bayreuther Straße von Eckersdorf griff der Beifahrer plötzlich in das Lenkrad, da er meinte, sein Mitstreiter würde zu langsam fahren. Durch die schneeglatte Straße geriet der Pkw ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen rutschte eine Böschung hinab und blieb im angrenzenden Schlosspark liegen.

Alkoholtests fallen „positiv“ aus

Den Unfall bekam ein Polizeibeamter mit, der auf seiner Heimfahrt war. Der Ersthelfer stellte bei den beiden Jugendlichen einen Alkoholgeruch fest. Die bei der Unfallaufnahme freiwillig durchgeführten Alkoholtests ergaben Werte von 1,6 Promille und 0,9 Promille. Anschließend mussten sich die jungen Fahrer einer Blutentnahme unterziehen.

Lange Anzeigenliste

Beide Jugendlichen erwarten nun Anzeigen wegen Verkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Straßenverkehr, dem unerlaubten Gebrauch eines Kraftfahrzeuges sowie diverser Verkehrsordnungswidrigkeiten. An dem Auto entstand ein Totalschaden in Höhe von 4.000 Euro.

 



Anzeige