Kulmbach: Unfall auf der B289 am Sonntagnachmittag

Ein Sachschaden von rund 13.000 Euro entstand am Sonntagnachmittag (10. Februar) bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B289 im Bereich von Kulmbach. Ein Autofahrer geriet mit seinem Wagen auf die Gegenspur und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen.

B289 kurzzeitig nur einspurig befahrbar

Gegen 15:15 Uhr war der 63-jährige Unfallverursacher in Richtung Mainleus (Landkreis Kulmbach) unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er auf Höhe der Brücke über den Pörbitscher Weg auf die Gegenfahrspur. Dort touchierte er mit seinem Pkw zunächst die Schutzplanke und stieß anschließend gegen das Heck eines entgegenkommenden Pkw. Beide Fahrzeuge kamen nach dem Zusammenstoß auf dem Fahrstreifen in Richtung Mainleus zum Stehen. Aus diesem Grund war die B289 kurzzeitig nur einspurig befahrbar.

Personen kamen nicht zu Schaden

Keiner der Beteiligten erlitt bei dem Zusammenstoß Verletzungen. Allerdings entstand an beiden Fahrzeugen ein Totalschaden. Der gesamte Sachschaden wurde von der Polizei auf rund 13.000 Euro taxiert.



Anzeige