© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Marktredwitz: Fahrschüler schickt „Theorieprofi“ zur eigenen Führerscheinprüfung

Ein 31 Jahre alter Mann aus Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) hatte laut Polizeibericht offensichtlich so viel Angst vor der theoretischen Führerscheinprüfung, dass er dort nicht selbst antreten wollte. Stattdessen gab sich jemand anders für ihn aus. Dies flog jedoch schnell auf.

Prüfer wird stutzig und fragt nach

Augenscheinlich übergab er sein Dokument zur Identifikation an einem bislang noch unbekannten Mann, der für ihn die Prüfung absolvieren sollte. Der Prüfer erkannte jedoch Unterschiede auf dem Ausweisbild und sprach den falschen Prüfling diesbezüglich an. Dieser ergriff daraufhin sofort die Flucht. Gegen beide Männer ermittelt nun die Polizei wegen des Missbrauchs von Ausweispapieren.

Polizei sucht nach Zeugenhinweisen

Nachdem der Flüchtige bislang nicht von der Polizei identifiziert werden konnte, startete die Polizei Marktredwitz nun ein Zeugenaufruf. Wer sachdienliche Hinweise zu diesem Fall abgeben kann, meldet sich bitte unter der Telefonnummer 09231 / 9676-0.

 



Anzeige