Oberfranken: Millionensumme aus Investitionsprogramm erhalten

Oberfranken erhält im Jahr 2015 aus dem Investitionsprogramm für den Bau von Wohn- und Beschäftigungsplätzen für Menschen mit Behinderung Zuwendungen in Höhe von rund 4,5 Millionen Euro. Davon profitieren zwei Projekte in Memmelsdorf und Kulmbach, die in das Förderprogramm neu aufgenommen wurden.

Bau von 48 stationären Wohnheimplätzen

Die 4,5 Millionen Euro entfallen auf den Bau von insgesamt 48 stationären Wohnheimplätzen für Menschen mit Behinderung, die einer angepassten Berufstätigkeit in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung nachgehen und die aufgrund der Art und Schwere ihrer Behinderung auch nicht in selbstbestimmten Wohnformen leben können oder intensiver Betreuung bedürfen.

Gelder gehen nach Memmelsdorf und Kulmbach

Für den Ersatzneubau der Lebenshilfe Bamberg e.V. in Memmelsdorf ist eine Zuwendung in Höhe von bis zu 2,4 Millionen Euro für die Errichtung von insgesamt 24 Wohnheimplätzen eingeplant. Für den Neubau von ebenfalls 24 Wohnheimplätzen in Kulmbach sind für das Diakonische Werk der Dekanate Kulmbach und Thurnau e.V. bis zu 2,1 Millionen Euro vorgesehen.

 



 



Anzeige