Schlachthof Coburg: Dellert entlässt Mitarbeiter – Wie gehts weiter?

Die Firma Dellert, ansässig am mittlerweile geschlossenen städtischen Schlachthof Coburg, hat ihren 20 Mitarbeitern gekündigt. Das berichtet das „Coburger Tageblatt“ am Dienstag. Nur so sei die Insolvenz abzuwenden gewesen, heißt es. Hintergrund ist der Skandal um sogenanntes K3-Fleisch, das illegaler weise wieder in den Verkauf an Metzgereien und Gaststädten ging. Hiermit wird die Firma Dellert nach ersten Einschätzungen der Ermittler in Verbindung gebracht. Der Schlachthof selbst ist seit einer Woche dicht. Wie geht es weiter? Wir sprachen am heutigen Tag mit Verantwortlichen. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 



Anzeige