Tag Archiv: Bad Steben

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

A9: Umfangreiche Bauarbeiten zwischen Bad Steben & Bayerisches Vogtland

Bereits seit letztem Montag (19. April) laufen Vorarbeiten für die anstehende Sanierung der Fahrbahn sowie der Brückeninstandsetzung auf der Autobahn A9 nordwestlich von Hof. Im Zuge der bis November andauernden Baumaßnahme werden nun die Fahrbahnen und Fahrzeugrückhaltesysteme im Bereich Berg / Bad Steben und dem Autobahndreieck Bayerisches Vogtland in beiden Richtungen auf einer Länge von rund fünf Kilometern erneuert. Zudem finden laut dem Staatlichen Bauamt Bayreuth Instandsetzungsmaßnahmen an den dortigen Brücken statt.

Weiterlesen

© IHK für Oberfranken Bayreuth

Hof: Wieder ist ein oberfränkischer Azubi Bayerns Bester

Erneut kommt einer der besten Auszubildenden Bayerns aus Oberfranken. Daniel Fischer hat die beste Abschlussprüfung Bayerns als Kaufmann für Büromanagement im Jahr 2020 abgelegt. Fischer hat seine Ausbildung bei der Bayerischen Staatsbad Bad Steben GmbH im Landkreis Hof absolviert.

Weiterlesen

© News5/Merzbach

Starker Schneefall in Oberfranken: Verkehrsunfälle & feststeckende Lkw

Oberfranken wurde am Dienstag (19. Januar) von starkem Schneefall und heftigen Winden überrascht. Zahlreiche Verkehrsteilnehmer hatten auf den plötzlich schneebedeckten und eisglatten Fahrbahnen zu kämpfen.

 

© News5© News5© News5© News5

Pkw kracht in Lastwagen

Laut Informationen der Nachrichtenagentur News5, verlor ein Autofahrer an der Autobahnauffahrt zur A9 bei Berg/Bad Steben (Landkreis Hof) die Kontrolle über seinen Pkw und krachte in das Heck eines Lastwagens. Zahlreiche Laster kamen auf den Straßen in der Brucker Senke bei Bruck kaum mehr voran. Die Polizei und der Winterdienst waren im Einsatz.

Lkw bleiben an Berg hängen

Auf der B4 zwischen Neustadt bei Coburg und der A73 blieben mehrere Lastwagen an einer Steigung hängen. Mit durchdrehenden Reifen versuchten die tonnenschweren Fahrzeuge vergeblich durch den drei bis vier Zentimeter hohen Schnee zu kommen.

© News5
© Polizei

Probefahrt misslingt auf schneebedeckter Straße
 
Am Nachmittag scheiterte die Wintertauglichkeitsprüfung eines Gelenkbusses an den Schneeverhältnissen im Kulmbacher Oberland. Eine Firma aus dem Landkreis wollte einem Kunden einen sogenannten Gelenkbus vorführen. Speziell die Wintertauglichkeit und das Verhalten des Busses am Berg sollte vom Interessenten getestet werden. Der erneute Wintereinbruch im Landkreis machte dem 31-jährigen „Testfahrer“ des Busses aus Sachsen dabei einen Strich durch die Rechnung. Im Ortsbereich von Guttenberg wollte der Mann den ansonsten unbesetzten Bus auf schneeglatter, ansteigender Fahrbahn anfahren. Dabei knickte der Bus im Bereich des Gelenkteils nach rechts ab und rutschte unkontrolliert in die Schneehaufen am Straßenrand. Die beiden Insassen des Busses blieben unverletzt. Nach Angaben des Halters entstand an dem Bus kein Schaden. Die Ortsdurchfahrt in Guttenberg war für fast eine Stunde gesperrt. Durch den massiven Einsatz des Streudienstes konnten neben dem Bus auch zwei festgefahrene LKW wieder befreit werden.

© News5 / Fricke

A9 / Berg: Sattelzug prallt ungebremst in Lkw mit Warneinrichtung

UPDATE (17:00 Uhr):

Ein Sattelzug fuhr am Dienstagnachmittag (24. November) auf der A9 bei Berg (Landkreis Hof) ungebremst auf einen Lkw mit Warnleitaufbau auf. Hierbei wurde eine Person verletzt. Die Verkehrsbehinderungen dauern zum Teil (Stand: 17 Uhr) noch an.

Lkw mit Warneinrichtung wird gegen rechte Leitplanke geschoben

Laut Zeugenangaben fuhr gegen 14:15 Uhr ein Sattelzug aus Bulgarien alleinbeteiligt und ungebremst auf einen Lkw mit Warnleitaufbau und Aufpralldämpfer auf. Dieser stand auf dem rechten Fahrstreifen. Durch den Aufprall wurde der Lkw mit Warneinrichtung in die rechte Leitplanke geschoben.

Unfallverursacher (67) kommt verletzt in eine Klinik

Der 67-jährige bulgarische Fahrer erlitt durch den Zusammenstoß Verletzungen. Er konnte sich selbst aus dem Wrack befreien und kam in eine Klinik. Sein Sattelzug blieb völlig demoliert auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Der Lkw mit Warneinrichtung erlitt ebenso einen Totalschaden. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von 150.000 Euro.

Fünf Kilometer Rückstau durch Unfall gebildet

Beide Fahrzeuge müssen mit schwerem Gerät geborgen und abgeschleppt werden. Die A9 war in Richtung Norden für eine Stunde komplett gesperrt. Es kam hierdurch zu etwa fünf Kilometer Rückstau. Gegen 15:15 Uhr konnte der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen einspurig an der Unfallstelle vorbeigleitet werden. Aktuell (Stand: 17 Uhr) dauern die Bergungsarbeiten und Teilsperrung noch an. 

Bilder von der Unfallstelle:
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

EILMELDUNG (14:45 Uhr):

Wie die Polizei am Dienstag (24. November) mitteilt, krachte auf der A9 im Bereich der Anschlussstelle Berg / Bad Steben (Landkreis Hof) in Fahrtrichtung Berlin ein Lkw gegen einen Warnleitanhänger. Ersten Informationen zufolge ist eine Person leicht verletzt. Aktuell (Stand: 14:45 Uhr) ist die Unfallstelle komplett gesperrt. Bitte bilden Sie eine Rettungsgasse und achten Sie auf den Verkehr.

  • Weitere Informationen folgen
© TVO / Symbolbild

„Hellhäutiger nackter Unterleib“: Exhibitionist belästigt 41-Jährige in Bad Steben

Die Polizeiinspektion Naila fahndet derzeit nach einem Exhibitionisten. Der Unbekannte belästigte am Dienstagnachmittag (13. Oktober) an einem Waldstück am Jogging- und Nordic-Walking-Weg am Seifenbach bei Bad Steben (HO) eine 41-jährige Reha-Patientin. Weiterlesen
© Alexander König

Hof: Alexander König legt Kreistagsmandat nieder

Der Landtagsabgeordnete Alexander König legte nach 36 Jahren überraschend sein Kreistagsmandat nieder. Das wurde am Freitagvormittag (15. Mai) während der konstituierenden Sitzung des Hofer Kreistags bekannt. Warum der CSU-Politiker aus Bad Steben (Landkreis Hof) nicht mehr für das Gremium zur Verfügung stehen möchte, ist bislang nicht bekannt. Medienberichten zufolge soll sich König bei der Vergabe von Posten missachtet gefühlt haben. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Wahlfälschung in Bad Steben?: Kripo durchsucht Rathaus

Wie die Staatsanwaltschaft Hof auf Nachfrage von TVO am Freitagvormittag (27. März) bestätigte, steht die Marktgemeinde Bad Steben (Landkreis Hof) unter dem Verdacht einer Wahlfälschung im Zusammenhang der Wahl des Gemeinderats vor zwei Wochen. Die Staatsanwaltschaft führte nach Eingang einer anonymen Anzeige ein Ermittlungsverfahren ein. In Kulmbach ermitteln derzeit die Kripo und die Staatsanwaltschaft ebenso wegen des Verdachts der Wahlfälschung. Dabei geht es um die am Sonntag (29. März) anstehende Oberbürgermeister-Stichwahl zwischen Henry Schramm (Wahlgemeinschaft Kulmbach CSU/FW/WGK/FDP) und Ingo Lehmann (SPD). Wir berichteten. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bad Steben: Polizei stellt 16.000 Schuss Munition & Waffen sicher!

Zollbeamte führten bei einem 62-jährigen Mann aus Bad Steben (Landkreis Hof) jetzt eine Wohnungsdurchsuchung durch. Diese wurde zuvor richterlich angeordnet. Die Zöllner wurden hierbei von der Polizeiinspektion Naila unterstützt. Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Bad Steben: Kerze verursacht Wohnungsbrand an Heiligabend

Zu einem Feuerwehreinsatz am Dienstagabend (24. Dezember) kam es im Bad Stebener Ortsteil Carlsgrün (Landkreis Hof). In einer Wohnung verursachte eine umgefallene Kerze einen Brand im Flur. Ein Hocker, auf welchem die Kerze stand, fing Feuer. Weiterlesen
© Landkreis Hof

Landkreis Hof: Elf neue Elektrofahrzeuge im Einsatz

Elf kommunale Elektrofahrzeuge sind im Landkreis Hof gegen Fahrzeuge mit einem Verbrennungsmotor jetzt ausgetauscht worden. Rund 390.000 Euro wurden hierfür investiert. Gefördert wurde die Anschaffung als sogenannte investive Klimaschutzmaßnahme mit von 50 Prozent von Seiten der Bundesumweltministeriums. Weiterlesen

A9 / Berg: Unfall mit drei Fahrzeugen am Nachmittag

Zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt drei Fahrzeugen kam es Sonntagnachmittag (01. Advent) auf der Autobahn A9 kurz vor der Anschlussstelle Berg / Bad Steben (Landkreis Hof) in Fahrtrichtung München. Zuvor wurde die Polizei verständigt, dass ein totes Tier auf der linken Fahrspur liege und somit für die Autofahrer eine Gefahr darstellen würde. Trotz Überholverbot der Polizei, gab es Autofahrer, die die Anweisung missachteten. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Bad Steben: Aggressiver Autofahrer attackiert Fußgänger!

Am Montagmittag (07. Oktober) war ein 56-Jähriger zu Fuß in der Fußgängerzone in Bad Steben (Landkreis Hof) unterwegs als dieser plötzlich bemerkte, dass ein Auto verbotswidrig hinter ihm fuhr. Der bislang unbekannte Autofahrer attackierte und beschimpfte daraufhin den 56-Jährigen. Die Polizei Naila sucht derzeit nach Zeugen. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Unfall bei Bad Steben: 71-jährige Autofahrerin wird schwer verletzt

Am Mittwochvormittag (02. Oktober) ereignete sich auf der Staatsstraße 2196 bei Bad Steben (Landkreis Hof) ein Verkehrsunfall. Hierbei überschlug sich das Fahrzeug einer 71-jährigen Autofahrerin. Die Seniorin erlitt schwere Verletzungen. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Flächenbrand in Naila: Bahnstrecke muss gesperrt werden!

ERSTMELDUNG (16:16 Uhr):

Zu einem Flächenbrand in der Nähe des Nailer Bahnhofs (Landkreis Hof) kam es am heutigen Dienstagnachmittag (16. April). Das Feuer entflammte, einer Erstmeldung von News5 zufolge, während den Arbeiten von Mitarbeitern der Stadt.

Feuerwehr bringt den Brand schnell unter Kontrolle

Das Feuer breitete auf der Grasfläche an einem Hang schnell aus. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Während der Löscharbeiten sperrten die Rettungskräfte vorsorglich die Bahnstrecke zwischen Naila und Bad Steben (Landkreis Hof). Laut Agenturangaben waren vermutlich Flexarbeiten die Ursache für den Brand.

 

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© News5 / Fricke

Zu schnell bei Schneeglätte auf der A9 bei Berg: Pkw-Fahrer prallt in die Leitplanken!

UPDATE (13:35 Uhr):

Zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall bedingt durch die schneebedeckte Fahrbahn kam es am heutigen Montagmorgen (11. März) auf der Autobahn A9 bei Berg (Landkreis Hof). Der Autofahrer (27) verlor durch die unangepasste Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und verursachte zwei Zusammenstöße. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

27-Jähriger kollidiert zweimal gegen Schutzplanke

Gegen 6:45 Uhr geriet der 27-jährige Leipziger mit seinem Skoda auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern und prallte zunächst gegen die rechte Schutzplanke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde er im Anschluss mit seinem Auto gegen die Mittelschutzplanke geschleudert. Dort blieb schließlich sein Fahrzeug schwerbeschädigt stehen.

Reifen des 27-Jährigen sind in einem ordnungsgemäßen Zustand

Durch die beiden Zusammenstöße zog sich der 27-Jährige leichte Verletzungen zu und wurde in das Krankenhaus Naila (Landkreis Hof) gebracht. Sein Fahrzeug musste vor Ort abgeschleppt werden. Laut Polizei waren die Autoreifen des Mannes in einem ordnungsgemäßen Zustand. Der Gesamtschaden des Unfalls lag bei 20.000 Euro.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (10:50 Uhr):

Für ein Verkehrschaos sorgte am heutigen Montagmorgen (11. März) der massiv einsetzende Schneefall auf der Autobahn A9 im Landkreis Hof. Laut den Angaben von News5 ereignete sich im Bereich der Ausfahrt Berg / Bad Steben (Landkreis Hof) aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn, ein Unfall.

Autofahrer kracht in die Mittelschutzplanke

Ein Skoda-Fahrer befuhr am Morgen die A9 in Richtung Berlin, als er ins Schleudern geriet und in die mittlere Schutzplanke stieß. Unfallgrund könnten laut Agenturangaben die abgefahrenen Hinterreifen am Pkw gewesen sein. Neben den hochfränkischen Autobahnen waren auch die Bundes- und Staatsstraßen von den winterlichen Witterungsverhältnissen zum Wochenauftakt betroffen. Innerhalb einer Stunde fielen bis zu zehn Zentimeter Neuschnee.

12345