Tag Archiv: Carport

© Feuerwehr Heroldsbach / Symbolfoto / Archiv

Brandstiftung in Baunach?: Carport geht in Flammen auf

Ein hoher Sachschaden entstand beim Brand eines Carports am frühen Mittwochmorgen (13. März) im Norden von Baunach (Landkreis Bamberg). Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Die Ermittlungen schließen eine Brandstiftung derzeit nicht aus.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Bindlach: 150.000 Euro Schaden – Wohnhaus durch Brand zerstört

UPDATE (09:53 Uhr):

Ein Schaden von mindestens 150.000 Euro entstand am Donnerstagmorgen (08. Februar) bei dem Brand eines Reihenhauses in der Georg-Masel-Straße in Bindlach (Landkreis Bayreuth). Die Bewohner des Anwesend blieben unverletzt. Die Brandursache steht noch aus. Brandfahnder der Kripo haben die Ermittlungen aufgenommen.

Zeuge bemerkt Feuer und alarmiert die Rettungskräfte

Ein Zeuge bemerkte das Feuer gegen 3:30 Uhr im Bereich des neben dem Wohnhaus befindlichen Carport und schlug daraufhin Alarm. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr breitete sich das Feuer auch auf das Einfamilienhaus und einem vor dem Anwesen stehenden Auto aus.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Weiteres Übergreifen des Feuers verhindert

Ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude konnte durch die Einsatzkräfte verhindert werden. Die Flammen zerstörten Carport sowie Auto komplett. Das Einfamilienhaus wurde schwer beschädigt und ist derzeit nicht bewohnbar.

Schaden von mindestens 150.000 Euro

Die Bewohner des Anwesens konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Sie wurden bei dem Brand nicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mindestens 150.000 Euro.

ERSTMELDUNG (09:02 Uhr):

In den frühen Morgenstunden des Donnerstags (08. Februar) brannte in Bindlach (Landkreis Bayreuth) ein Reihenhaus samt dem angebauten Carport nieder. Beim Eintreffen der zahlreichen Kräfte der umliegenden Feuerwehren stand das Haus bereits in Vollbrand. Vor Ort begann man umgehend mit den Löscharbeiten und schützte die benachbarten Gebäude vor einem Übergriff der Flammen. Die Brandursache ist noch ungeklärt. Brandfahnder der Kripo Bayreuth haben am Morgen ihre Arbeit dazu aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unbekannt. Verletzt wurde nach einer ersten Meldung der Polizei niemand.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach
© News5 / Ittig

Carport-Brand in Rödental: Vier Autos beschädigt

Ein Feuer im Rödentaler Stadtteil Waldsachsen (Landkreis Coburg) richtete am frühen Donnerstagmorgen (29. Dezember) an mehreren Autos sowie einer Garage mit Carport einen Sachschaden von geschätzten 60.000 Euro an. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und sucht Zeugen. Die Einsatzkräfte brachten das Feuer schnell unter ihre Kontrolle und verhinderten Schlimmeres.

Zeitungsausträgerin wählt den Notruf

Eine Zeitungsausträgerin bemerkte kurz nach 4:15 Uhr einen Rauchgeruch in der Neuhofer Straße und alarmierte die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand ein Carport und eine Garage bereits in Flammen. Ein dort geparkter VW brannte komplett aus. Drei weitere Fahrzeuge wurden zum Teil erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Auch der Carport und die daran angebaute Garage brannten vollständig nieder. Anwohner wurden glücklicherweise nicht verletzt. Der Schaden wurde mit rund 60.000 Euro angegeben.

© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig

Kripo Coburg sucht Zeugen

Die Brandfahnder der Kripo Coburg übernahmen die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache. Personen, die am Donnerstagmorgen Wahrnehmungen bei dem Anwesen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kripo Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645-0.

© TVO / Symbolbild

Marktredwitz: 80.000 Euro Schaden nach Brand am Vormittag

Einen Sachschaden von mindestens 80.000 Euro richtete am Sonntagvormittag (4. Dezember) ein Feuer an einem Carport, dem darin abgestellten Auto und einem Wohnhaus in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) an. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Kripo Hof hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

© KFV Bayreuth e.V.

Goldkronach: Technischer Defekt setzt Carport in Brand

Ein technischer Defekt dürfte nach ersten Ermittlungen der Bayreuther Brandermittler am Mittwochmorgen (3. Dezember) das Carport mitsamt der Fahrzeuge im Goldkronacher Ortsteil Zoppaten (Landkreis Bayreuth) in Brand gesetzt haben. Wir berichteten. Weiterlesen

Coburg: 70.000 EUR Schaden bei Carport-Brand

Im Coburger Ortsteil Beiersdorf brannte am Ostersonntag ein Carport nieder. Die Flammen griffen zudem auf ein geparktes Auto und die benachbarte Garage über. Das Feuer brach gegen 16:00 Uhr aus. Ersten Schätzungen nach dürfte der Schaden bei rund 70.000 Euro liegen. Die Ermittler der Kriminalpolizei Coburg gehen derzeit nicht von einer vorsätzlichen Brandlegung aus. Die genauen Umstände des Brandes müssen allerdings noch geklärt werden. Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Kripo Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.

 



 

 

Ludwigsstadt (Lkr. Kronach): Carport brennt ab – 20.000€ Schaden

Am Dienstagnachmittag (11.02.2014) stellten Anwohner fest, dass in der Ludwigsstädter Turmstraße ein Carport in Flammen steht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr verhinderten ein Übergreifen des Feuers auf ein angrenzendes Wohnhaus, der Carport und das sich darunter befindliche Fahrzeug fielen allerding den Flammen zum Opfer. Auch eine angebaute Garage wurde durch das Feuer beschädigt. Bei dem Brand wurden keine Menschen verletzt, es entstand allerdings ein Sachschaden von über 20.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar, die Kripo Coburg ermittelt.

 


 

Mainleus (Lkr. Kulmbach): Feuer zerstört Carport und Auto

Im Mainleuser Ortsteil Schmeilsdorf (Landkreis Kulmbach) wurde am späten Sonntagnachmittag Feueralarm ausgerufen. Hier stand das zwischen zwei Wohnhäusern und an eine Garage angebaute Carport in Flammen. Auch ein darunter abgestellter Kleinwagen brannte lichterloh. Beim Eintreffen der Feuerwehr griff das Feuer bereits auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus über und beschädigte dessen Außenfassade samt Dachstuhl. Ein weiteres Nachbarhaus wurde durch die enorme Hitzeentwicklung in Mitleidenschaft gezogen.

Schnelles Eingreifen der Einsatzkräfte

Durch den zügigen Feuerwehreinsatz wurde ein weiteres Übergreifen des Feuers auf das Einfamilienhaus verhindert. Der Carport samt Kleinwagen sowie gelagertes Holz wurden allerdings vollends ein Raub der Flammen. Die zum Brandzeitpunkt anwesenden vier Bewohner des Einfamilienhauses konnten rechtzeitig ins Freie flüchten und erlitten einen Schock. Sie wurden vom Rettungsdienst vor Ort betreut. Zwei Feuerwehrleute erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und mussten ebenfalls vom Notarzt behandelt werden. Der Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro taxiert.

Brandermittlungen aufgenommen

Insgesamt waren rund 110 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei an den Brandort geeilt. Beamte des Bayreuther Kriminaldauerdienstes haben die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen.

 



 

 

Bad Alexandersbad: Tote Babys – Verdacht gegen kirchliche Mitarbeiterin

Im Fall der zwei toten Babys von Bad Alexandersbad (Landkreis Wunsiedel) richtet sich der Verdacht gegen eine kirchliche Mitarbeiterin der Gemeinde. Wie berichtet, war vergangene Woche eine 52 Jahre alte Frau aus Bad Alexandersbad festgenommen worden. Sie steht in Verdacht, die Mutter der beiden toten Babys zu sein. Medienberichten zu Folge soll es sich bei der 52-jährigen Frau um ein Mitglied des örtlichen Kirchenvorstandes handeln. Wir berichten aus Bad Alexandersbad ab 18:00 Uhr in “Oberfranken Aktuell“.