Tag Archiv: Fans

Fußball-Vandalismus: „Fans“ sorgen für mehrere Polizeieinsätze

Ebermannstadt: Unbekannte besprühen Fassade mit Club - Logo

Während der vergangenen Woche (03. bis 07. Dezember) sprühten bislang unbekannte Täter mit Hilfe einer Schablone mit weißer Farbe den Schriftzug „1. FC Nürnberg“ auf die Fassade des Heizwerks in der Georg-Wagner-Straße in Ebermannstadt (Landkreis Forchheim). Der Untergrund der Fassade sowie Pflastersteine wurde den Vereinsfarben entsprechend mit roter und schwarzer Farbe besprüht.

Schaden in Höhe von 500 Euro

Der Sachschaden betrug rund 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ebermannstadt unter der Telefonnummer 09194 / 73 88-0 entgegen.

Himmelkron: Aue Fans verwüsten Schnellrestaurant

Am Samstag (08. Dezember) wurden kurz vor 18:00 Uhr die Polizei informiert, dass in einem Schnellimbiss-Restaurant im Gewerbegebiet Himmelkron - Ost BA II bis zu 30 Fans vom FC Erzgebirge Aue randalieren würden. Beim Eintreffen der Streifen aus Bayreuth, Kulmbach, Stadtsteinach sowie von der Verkehrspolizei war jedoch niemand mehr in dem Schnellrestaurant. Die Beamten spürten die Fahrzeuge der Verdächtigen jedoch in Himmelkron (Landkreis Kulmbach) und bei Benk (Landkreis Bayreuth) auf. Hier stellten sie insgesamt die Personalien von 28 Personen fest.

Polizei sichtet Videomaterial

Eine Sichtung der Überwachungskamera ergab, dass eine Person aus der Gruppe einen Donut und einen Tacker in dem Restaurant entwendete. Außerdem nahm er noch eine Spendenbox mit. Sie wurde später aufgebrochen im Lokal gefunden. Wie viel Kleingeld gegebenenfalls gestohlen wurde, konnte nicht mehr festgestellt werden. Weiterhin wurde von mehreren Personen Müll auf den Boden geworfen. Ein Sachschaden entstand dadurch aber nicht.

 

Geroldsgrün: Bayern - Hasser sägt Fahnenmast ab

Ein Unbekannter hatte es in der Nacht zum Samstag (08. Dezember) auf einen Fahnenmast in der Burgsteinstraße in Geroldsgrün (Landkreis Hof) abgesehen. Der Täter sägte den Mast samt gehisster Flagge des FC Bayern München einfach um. Es entstand laut dem Pressebericht ein Schaden von 30 Euro. Die Polizei ermittelt und hofft auf Hinweise auf den offensichtlichen Bayern-Hasser.

FC Eintracht Bamberg: Problemfans kosten Geld und Punkte!

Sportlich läuft es für den FC Eintracht Bamberg derzeit sehr positiv. Die Veilchen eroberten die Tabellenführung in der Landesliga Nordost zurück. Kurz vor der Winterpause könnte man positiv auf das Geleistete zurückblicken. Die Adventsstimmung ist im Verein aber getrübt, nachdem das Sportgericht des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) mehrere Fan-Verstöße mit drastischen Strafen ahndete.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Die Dynamo Dresden Fans kommen: Bundespolizei erlässt Allgemeinverfügung!

Die Bundespolizeidirektion München hat anlässlich der Partie der 2. Fußball-Bundesliga zwischen dem 1. FC Nürnberg und der Dynamo Dresden (Sonntag, 22. Oktober / 13:30 Uhr) auf den Bahnstrecken Dresden - Hof - Nürnberg (Hin- und Rückfahrt), den Umsteigebahnsteigen der entsprechenden Bahnhöfe sowie für bestimmte Regionalzugverbindungen ein Verbot des Mitführens von Glasflaschen, Getränkedosen und pyrotechnischen Gegenständen erlassen. Bei einem Verstoß kann ein Zwangsgeld in Höhe von 200 Euro verhängt werden. 

Hauptbahnhof Hof als Umsteigebahnhof betroffen

Der Geltungsbereich dieser bundespolizeilichen Maßnahme umfasst sowohl die Bahnstrecken auf dem Gebiet der Bahnanlagen der Eisenbahnen des Bundes von Dresden - Hof - Nürnberg (Hin- und Rückfahrt) für Züge in der Hinreise mit den Zugnummern sowie während des Umsteigens (Hauptbahnhof Hof) die jeweiligen Bahnsteige der entsprechenden Bahnhöfe / Haltepunkte.

Hinreise:

  • RE26964 von Dresden mit Ankunft in Hof 8:32 Uhr
    ab Hof als RE3426 über Marktredwitz, Kirchenlaibach und Pegnitz
  • RE26966 von Dresden mit Ankunft in Hof 9:32 Uhr
    ab Hof als RE3082 über Münchberg, Marktschorgast, Bayreuth und Pegnitz
  • RE26968 von Dresden mit Ankunft in Hof 10:32 Uhr
    ab Hof als RE3428 über Marktredwitz, Kirchenlaibach und Pegnitz
  • RE26970 von Dresden mit Ankunft in Hof 11:32 Uhr
  • ab Hof als RE3084 über Münchberg, Marktschorgast, Bayreuth und Pegnitz 
© Bundespolizei
Verwüsteter Regionalzug im Dezember 2016

Rückreise:

  • RE3431 von Nürnberg über Pegnitz, Kirchenlaibach und Pegnitz mit Ankunft Hof 17:24 Uhr
    ab Hof als RE26989
  • RE3091 von Nürnberg über Pegnitz, Bayreuth und Münchberg mit Ankunft Hof 18:23 Uhr
    ab Hof als RE26991
    RE 3433 von Nürnberg über Pegnitz, Kirchenlaibach und Pegnitz mit Ankunft Hof 19:24 Uhr
    ab Hof als RE26993
  • RE 3093 von Nürnberg über Pegnitz, Bayreuth und Münchberg mit Ankunft Hof 20:24 Uhr
    ab Hof als RE26995
© Bundespolizei
Verwüsteter Regionalzug im Dezember 2016

Bundespolizei bittet Reisende sich auf Besonderheiten einzustellen

Diese Allgemeinverfügung gilt am kommenden Sonntag (22. Oktober) im Zeitraum von 05:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Die Bundespolizei bittet alle Reisende, sich auf diese Besonderheiten bei der Planung und Durchführung ihrer Reise einzustellen und gegebenenfalls auch Alternativen zur An- und Abreise zu prüfen.

Weitere Einzelheiten entnehmen sie der beigefügten Anlage: Hier klicken!

Bundespolizei reagiert auf Vorfälle in den letzten Jahren

Die Bundespolizei reagiert damit auf Vorkommnisse von Dresden-Fans in den letzten Jahren. So kam es im August 2015 zu einem Polizei-Großeinsatz am Hauptbahnhof Hof. Zudem verwüsteten sogenannte Fans des sächsischen Fußball-Zweitligisten auf ihre Auswärtstour am 3. Dezember 2016 einen Regionalzug auf der Strecke von Hof nach München (siehe Bilder oben).

Coburg: Randale & Gewalt beim HSC-Spiel

Bei dem Handballspiel in der 2. Bundesliga zwischen dem HSC Coburg und dem Dessau-Rosslau HV06 in der HUK Coburg Arena kam es am Samstagabend (14. Oktober) zu einem heftigen Übergriff auf Sicherheitskräfte & Polizeibeamte durch die Dessauer Fans. Bei der gewalttätigen Auseinandersetzung wurden mehrere Personen verletzt.

Weiterlesen

A9 / Leupoldsgrün / Berg: Fußballfans außer Rand und Band

Am Sonntag (21. Mai) wurden drei Parkplätze der Autobahn A9 im Landkreis Hof augenscheinlich durch Fußballfans verunstaltet. Sowohl bei ihrer An- als auch bei ihrer Rückreise sollen die Täter einen hohen Sachschaden verursacht haben.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Hof / München: Dynamo Dresden-Fans randalieren im Regionalzug

Sogenannte Fans des Fußball-Zweitligisten Dynamo Dresden verwüsteten auf ihre Auswärtstour am Samstag (3. Dezember) nach München einen Regionalzug auf der Strecke von Hof in die Landeshauptstadt. Der Zug wies so starke Verwüstungen auf, dass ein betroffener Waggon nicht mehr eingesetzt werden konnte. Die Bundespolizei ermittelt.

Waggon komplett verwüstet

Die Bundespolizei dokumentierte die Zerstörungswut der Dynamo-Anhänger am Münchener Hauptbahnhof. Der Regionalzug wurde unter anderem durch Flaschen, Dosen und Abfall zugemüllt. Weitaus schwerer wirken die Zerstörungen an den Zugeinrichtungen. Müllbehälter und Klapptische wurden aus der Verankerung gerissen, Sitze aufgeschlitzt und große Löcher in die Zugverkleidung getreten. Zudem wurde eine Scheibe eingeschlagen.

© Bundespolizei
© Bundespolizei

Alex-Waggon nicht mehr einsatzbereit

Der Sachschaden an dem Alex-Regionalzug, der von der Vogtlandbahn betrieben wird, konnte noch nicht beziffert werden. Nach Schätzungen, wird der Schaden wohl aber in die Tausende gehen, auch in Abhängigkeit wie lang der betreffende Waggon nicht mehr eingesetzt werden kann. Die Bundespolizei sicherte vor Ort die Spuren der Verwüstungen. Die Behörde ermittelt derzeit gegen Unbekannt. Laut Zeugenaussagen befanden sich fast ausschließlich Dynamo-Fans in der zerstörten Regionalbahn.

© TVO

A9 / Oberfranken: Sachbeschädigungen durch Union-Fans

Am Sonntag (23. August) reisten Fußball-Fans von Union Berlin nach München zur Zweitliga-Partie gegen 1860. Etliche Anhänger des Berliner Fußballvereins fuhren dazu mit Bussen und Pkw über die Autobahn A9 nach München. Hier kam es zu Sachbeschädigungen an verschiedenen Rastplätzen.

Weiterlesen

Bayreuth: Gefährliche Körperverletzung am Bahnhof

Eine Gruppe von zehn bis zwölf Bayreuther Fußballfans hat am Samstag (23. Mai) gegen 18.00 Uhr am Bahnhof Bayreuth drei gegnerischen Fußballfans aus Würzburg aufgelauert und einen der Fans geschlagen. Jetzt ermittelt die Bundespolizei wegen gefährlicher Körperverletzung.

Weiterlesen

Brose Baskets Bamberg: Verein sucht Gespräch mit den Fans

Es war ein herber Schlag für die Fans. Nach einer eher misslungenen Saison mussten Trainer Chris Fleming und Manager Wolfgang Heyder die Brose Baskets Bamberg verlassen. Das schürte Unmut gegenüber der Vereinsspitze um Michael Stoschek. Er und die Führung des Basketballclubs luden jetzt alle interessierten Fans zu einer Gesprächsrunde ein, um die personellen Schritte zu erläutern. Wir waren dabei und klären Sie auf – ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.  


 

Lauter (Lkr. Bamberg): Kripo klärt Übergriff auf Fußballfans

Wegen besonders schweren Fall des Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung müssen sich neun Männer verantworten, die am 9. Mai 2014 mehrere Fans eines benachbarten Fußballvereins angegriffen und verletzt hatten. Weiterlesen

Bamberg: Fandemo pro Fleming und Heyder

Rund 50 Bamberger Basketballfans versammeln sich am Mittag – zur symbolträchtigen Uhrzeit fünf vor zwölf – vor der Arena, um für Chris Fleming und Wolfgang Heyder zu demonstrieren. Ob beide nach der wenig erfolgreichen Saison bei den Brose Baskets bleiben ist im Moment nämlich mehr als fraglich. Die Fans jedenfalls können nicht verstehen, daß Fleming und Heyder nach nur einer schlecht verlaufenen Saison schon zur Debatte stehen. Was sie konkret von der Vereinsführung fordern gibts am Montag ab 18 Uhr in Oberfranken aktuell.
1 2