Tag Archiv: Greiffenberger

Marktredwitz: Sozialplan bei ABM Greiffenberger

Im Zuge der Verhandlungen um einen Sozialplan bei der Firma ABM Greiffenberger in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) gibt es erste Ergebnisse. Demnach konnte nach intensiven Verhandlungen zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat die Zahl der Kündigungen auf vorerst 51 reduziert werden. Anfangs waren noch 120 Kündigungen im Gespräch.

Weiterlesen

Marktredwitz: Verkauf der Greiffenberger-Tochter ABM notariell beurkundet

Der Anteilsverkauf der Greiffenberger-Tochter ABM Greiffenberger Antriebstechnik GmbH (ABM) an die senata-Gruppe in Freising wurde am gestrigen Montag (5. September) planmäßig notariell beurkundet. Über den Verkauf der 100-prozentigen Tochter informierte die Industrieholding aus Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) bereits per Ad-hoch Mitteilung am 12. August 2016. Wir berichteten.

Weiterlesen

Marktredwitz: Greiffenberger-Halbjahr leicht über dem Plan

Auf der Hauptversammlung der Greiffenberger AG informierte der Konzern am Donnerstag (25. August) unter anderem über die Halbjahresergebnisse der Industrieholding. Die Kernzahlen lagen zwar unter den Werten des Vorjahres, wurden allerdings als zufriedenstellend für das aktuell schwierige Umfeld des Unternehmen gekennzeichnet.

Weiterlesen

Marktredwitz: Greiffenberger plant Verkauf der Tochtergesellschaft ABM

Die Greiffenberger AG will ihre größte Tochtergesellschaft, die ABM Greiffenberger Antriebstechnik GmbH, an die senata-Gruppe aus Freising veräußern. Das börsennotierte Unternehmen will damit die Grundlage für die Zukunftsfähigkeit aller Gruppengesellschaften schaffen.

Weiterlesen

Marktredwitz: Greiffenberger AG streicht Stellen

Die Greiffenberger AG mit ihrem Hauptsitz in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) baut Personal ab. Das Unternehmen streicht bei seinem größten Tochterunternehmen, der ABM Greiffenberger Antriebstechnik GmbH, bis zu 120 Stellen.

Weiterlesen

Marktredwitz: Veränderungen in Vorstand & Aufsichtsrat bei Greiffenberger

Der bisherige Alleinvorstand der Greiffenberger AG in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel), Stefan Greiffenberger, hat wegen einer Erkrankung sein Amt als Vorstand mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Zudem wurde sein Vertrag einvernehmlich aufgehoben. Stefan Greiffenberger wurde zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagen. Er beabsichtigt dem Gremium als einfaches Mitglied anzugehören.

Weiterlesen

Marktredwitz: Greiffenberger AG vermeldet vorläufige Bilanz 2015

Die Greiffenberger AG mit Sitz in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) hat vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 vermeldet. Laut der noch nicht abschließend geprüften Zahlen würde der Umsatz im Vergleich zu 2014 fallen, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sogar in die Verlustzone rutschen.

Weiterlesen

Marktredwitz: Geschäftsführung der ABM Greiffenberger Antriebstechnik erweitert

Die Greiffenberger AG hat die Geschäftsleitung ihres größten Teilkonzerns ABM erweitert. Neben dem bisherigen Geschäftsführer Robert Lackermeier (54) ist seit dem heutigen Montag (7. März) Ralf Coenen (54) weiterer gleichberechtigter Geschäftsführer der Tochtergesellschaft.

Weiterlesen

Marktredwitz: Greiffenberger AG mit 9-Monats-Zahlen

Die Industrie-Holding bilanzierte am Montag (10. November) ihre Umsatzzahlen für die abgelaufenen neun Monate des Jahres 2014. Überzeugen konnten die Bereiche Kanalsanierungstechnologie und Metallbandsägeblätter & Präzisionsbandstahl mit einem Pus. Die Gesamterlöse fielen allerdings im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent.

Weiterlesen

Greiffenberger: Umsatz- & Ergebnisrückgang im 1. Halbjahr

Die Greiffenberger AG aus Marktredwitz verzeichnete im ersten Halbjahr 2014 einen Umsatzrückgang von 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die unter den Erwartungen liegenden Umsätze in Höhe von 75,7 Millionen Euro waren hauptsächlich die Folge eines abgeschwächten Wirtschaftswachstums. Damit wurden die vorläufigen Zahlen bestätigt.

Weiterlesen

Marktredwitz: Greiffenberger AG – Umsatz- & EBIT-Rückgang im 1. Halbjahr

Ein unerwartet schwaches zweites Quartal 2014 belastete im ersten Halbjahr die Umsatzbilanz der Industrie-Holding mit Sitz in Marktredwitz (Lkr. Wunsiedel). Nach vorläufigen Zahlen fielen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,6 Prozent auf 75,7 Mio Euro.

Weiterlesen

Greiffenberger AG: Endgültige Bilanz 2013 veröffentlicht

Die Greiffenberger Gruppe hat die vorläufige Jahresbilanz für 2013 aus dem März bestätigt. Demnach erzielte die Industrie-Holding Umsatzerlöse von  155,2 (Vorjahr: 158,0) Millionen Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) lag bei 6,0 (2012: 8,8) Millionen Euro. Der Jahresüberschuss wurde mit 1,3 (Vorjahr: 2,6) Millionen Euro bilanziert. Dies entspricht einem EPS von 0,27 Euro je Aktie. 12 Monate zuvor lag der Wert bei 0,53 Euro. Vorstand Stefan Greiffenberger zu den Zahlen: „Hinsichtlich Umsatz und EBITDA haben wir die im November 2013 konkretisierte Prognose erfüllt und zwar am oberen Rand der genannten Bandbreiten, beim EBIT wurde die Prognose sogar übertroffen.“

Plus beim Auftragseingang / Positiver Ausblick

Stark zugelegt hat im abgelaufenen Geschäftsjahr der Auftragseingang mit einem Plus von 10,9 Prozent. Somit geht das Unternehmen mit Stammsitz in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) auch positiv gestimmt in das Geschäftsjahr 2014. Hier erwartet Greiffenberger eine Rückkehr zu deutlichem Wachstum bei Umsatz und Ertrag. Die langfristig angelegte Wachstumsstrategie soll weiter beschrieben werden.

Aktie leicht im Minus

Das Papier der Greiffenberger AG reagierte an der Börse unwesentlich leichter. Am Vormittag lag die Aktie bei 6,30 Euro. Dies entsprach einem Minus von rund 0,4 Prozent.

 


 

 

Greiffenberger AG: Kapitalerhöhung erfolgreich

Die Greiffenberger AG mit Sitz in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) hat erfolgreich eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Insgesamt wurden dabei 483.850 neue Aktien ausgegeben. Es handelte es sich um eine Privatplatzierung, das heißt, die neuen Aktien wurden institutionellen Investoren angeboten und nicht in den freien Handel gebracht. Die Papiere waren deutlich überzeichnet, die Nachfrage war also deutlich größer als das Angebot und so wurde ein Preis von 6,00 Euro je Aktie erzielt. Der Bruttoemmissionserlös aus der Kapitalerhöhung beläuft sich auf rund 2,9 Millionen Euro. Das Grundkapital der Greiffenberger AG erhöht sich somit um gut 1,2 Millionen Euro, das sind etwa zehn Prozent. Insgesamt beläuft sich der Kapitalstock nun auf mehr als 13,6 Millionen Euro. Gelistet sind die Aktien des Antriebstechnik-Unternehmens im regulierten Markt der Münchner Börse und der Frankfurter Börse.

Alleinvorstand Stefan Greiffenberger sagte dazu: „Mit dieser Barkapitalerhöhung stärken wir unsere Finanzierungskraft für unser geplantes Unternehmenswachstum mit Fokus auf dem Ausbau der Marktposition der bestehenden drei Geschäftsbereiche Antriebstechnik, Metallbandsägeblätter & Präzisionsbandstahl sowie Kanalreinigungstechnologie.“

2013 und 2014 soll gezielt in neue Märkte, die eigene Wertschöpfung und Verbesserungen der Fertigungsverfahren investiert werden.

 


 

 

1 2