Tag Archiv: Junge

© Pixabay

Bad Rodach: Lkw erfasst Kind (8) beim Überqueren der Straße

Definitiv einen Schutzengel hatte am Montagvormittag (15. Juli) ein 8-Jähriger bei einem Verkehrsunfall in Bad Rodach (Landkreis Coburg). Als der Junge die Straße überquerte, wurde er beinahe von einem Lkw überrollt. Zum Glück erlitt der Schüler nur leichte Verletzungen.

Schüler will die Coburger Straße überqueren

Der 58-jährige Fahrer eines Lkw befuhr gegen 07:30 Uhr die Coburger Straße in Richtung Hildburghausen, als der Junge plötzlich von links hinter einem Müllfahrzeug auf die Straße sprang, um diese zu überqueren. Der Lkw-Fahrer reagierte sofort und leitete eine Vollbremsung ein. Trotzdem prallte der 8-Jährige gegen die Front des Lastwagens und wurde zu Boden geschleudert. Laut Angaben der Polizei erlitt der Schüler glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Zur Sicherheit flog ihn dennoch ein Helikopter ins Krankenhaus.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Forchheim: 12-Jähriger wird von Hund gebissen

Ein 12-jähriger Schüler wurde am gestrigen Mittwoch (19. Juni) auf dem Heimweg vom Freibad in Forchheim von einem angeleinten Hund in die Wade gebissen. Die Hundehalterin empfand die Situation laut Polizeibericht aber als nicht weiter beachtenswert und ging gemeinsam mit ihren Begleiter weiter, ohne sich um den verletzten Jungen zu kümmern.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Sexualdelikt in Bamberg: Mann entblößt sich vor 12-Jährigem

Am Samstagnachmittag (25. Mai) entblößte sich ein Mann vor einem 12-jährigen Jungen in Bamberg. Polizeibeamte konnten noch am gleichen Tag einen tatverdächtigen 35-Jährigen vorläufig festnehmen. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen übernommen.

Weiterlesen

Neustadt bei Coburg: Zweijähriger auf Erkundungstour an Weihnachten

An dieses Weihnachtsfest wird sich eine Familie aus Neustadt bei Coburg wohl noch lange erinnern. Um 5:30 Uhr in der Früh kletterte am zweiten Weihnachtsfeiertag ein Zweijähriger über seine Eltern hinweg aus dem Bett. Er schlich sich aus dem Schlafzimmer und schloss noch leise die Tür hinter sich.

Weiterlesen

© Polizei

Kleiner Mann auf großer Tour: 2,5-Jähriger wandert am Morgen im Schlafanzug durch Selb!

Da staunte eine Frau aus Selb (Landkreis Wunsiedel) am letzten Freitag (14. Dezember) nicht schlecht: Als sie kurz vor 7:00 Uhr am Morgen zu Fuß auf der Bauvereinstraße unterwegs war, kam ihr - nur mit einem Schlafanzug bekleidet - ein zweieinhalb Jahre alter Junge entgegen. Die 39-Jährige informierte daraufhin die Polizei, da das Kind vielleicht als vermisst galt und der Kleine selbst nicht redete.

Streifenbesatzung nimmt Jungen in ihre Obhut

Eine uniformierte Streifenbesatzung der Polizei Marktredwitz nahm den Jungen vor Ort auf. Auch den Beamten gegenüber war er nicht gesprächiger. Somit gingen die Ordnungshüter zunächst davon aus, dass das Kind unter Umständen eine etwas längere Zeit in der Obhut der Polizeidienststelle verbringen würde.

Polizisten sind Experten im Windeln wechseln

Wie die Polizei weiter berichtete, war guter Rat erst einmal teuer, da der kleine Mann auch noch Windeln benötigte. Die Spende eines Drogerie-Marktes aus Selb schaffte immerhin dieses Problem schnell aus der Welt. Das Anlegen einer frischen Windel war für die versierten Polizisten dann lediglich ein Kinderspiel.

© Polizei

Lebkuchen zum Frühstück

Perfekt frisch gewickelt wurde dem jungen Wandersmann die Zeit auf der Dienststelle mit zahlreichen Malbüchern und Lebkuchen versüßt. In der Zeit wurden die Eltern ausfindig gemacht. Wie sich herausstellte, war der Junge allein von zu Hause aus aufgebrochen, was seine Mutter und sein Vater zu spät bemerkten.

...vom Vater abgeholt

Nachdem der Ausreißer von seinem Vater abgeholt wurde, war er wieder glücklich und strahlte über das ganze Gesicht. Vorher durfte er noch Teile der neuen blauen Polizeiuniform einmal kurz „zur Probe tragen“, was ihm sichtlich Freude bereitete. So endete ein Polizeieinsatz, bei dem die Beamten wieder einmal das sein durften, was sie am liebsten sind: Ein Freund und Helfer!

Hirschaid: Fünfjähriger Knirps mit seinem Roller auf der Flucht!

Ein fünfjähriger Junge beschäftigte am Sonntagnachmittag (21. Oktober) die Polizei in und um Hirschaid (Landkreis Bamberg). Nach Differenzen mit seiner Oma, die ihn beaufsichtigte, setzte sich der Junge heimlich ab und begab sich mit seinem City-Roller auf den Heimweg zu seiner Mama.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Untersiemau: Hund beißt kleinen dreijährigen Jungen!

Am Dienstagvormittag (14. August) griff in Untersiemau (Landkreis Coburg) ein Hund einen kleinen Jungen (3) an. Durch den Biss zog sich das Kind Verletzungen zu. Die Polizei Coburg ermittelt nun gegen die Halterin. Weiterlesen

Tragödie in Marktredwitz: Siebenjähriger ertrinkt im Freibad

Bei einem tragischen Unglücksfall in einem Naturfreibad in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) ertrank am späten Dienstagnachmittag (07. August) ein siebenjähriger Junge. Die Geschwister, die sich ebenfalls in dem Bad befanden, erlitten einen Schock, ebenso die daheim gebliebenen Eltern. Ein Imam und weitere Notfallseelsorger kümmerten sich laut Polizei um die Angehörigen und betreuten auch die Einsatz- und Rettungskräfte. Die Kriminalpolizei Hof ermittelt.

Badegäste entdecken leblosen Körper

Nach bisherigem Ermittlungen der Polizei befand sich der Junge mit vier Geschwistern im Freibad. Aus bislang ungeklärten Umständen gelangte das Kind in ein rund zwei Meter tiefes Becken, in dem sich viele Personen aufhielten. Gegen 17:35 Uhr entdeckten Badegäste den auf den Grund gesunkenen, leblosen Körper und verständigten die am Becken anwesende Badeaufsicht.

Junge verstirbt am Unfallort

Diese barg das Kind und begann sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Ein Arzt, der sich zufällig im Schwimmbad aufhielt, führte die Reanimation bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes fort. Trotz aller Bemühungen verstarb der Siebenjährige noch am Unglücksort.

Badebetrieb eingestellt

Die Polizei sperrte in der Folge den Bereich weiträumig ab. In Abstimmung mit den Verantwortlichen der Stadt Marktredwitz stellte das Schwimmbad den Badebetrieb vorzeitig ein. Wie es zu dem schrecklichen Unglück kommen konnte, ermittelt derzeit die Kriminalpolizei Hof. Auch ein Staatsanwalt aus Hof war vor Ort tätig.

Kripo Hof sucht Zeugen

In diesem Zusammenhang bittet die Kripo um Hinweise, die zur Rekonstruktion des Unglücks beitragen können. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hof unter Rufnummer der 09281 / 704-0 in Verbindung zu setzen.

Marktredwitz: Siebenjähriger stirbt bei tragischem Badeunfall
© TVO

Ausraster in Horb: 13-Jähriger prügelt auf seine Eltern ein!

Am Mittwochnachmittag (11. Juli) kam es im Marktzeulner Ortsteil Horb (Landkreis Lichtenfels) zwischen einem 13-Jährigen und seinen Eltern zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der der Sprößling auf seine Eltern einschlug. Erst mit Hilfe der Polizei konnte der Junge wieder beruhigt werden. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Dreijähriger auf nächtlicher Erkundungstour durch die Stadt

Auf Erkundungstour unterwegs war am Donnerstagabend (05. Juli) um 21:00 Uhr ein dreijähriger Coburger, nachdem er in einem unbeobachteten Moment aus der Wohnung seines Vaters ausgebüxt war. Wie die Polizei berichtet, suchte der Vater zunächst ergebnislos in der Umgebung der Wohnung nach seinem Sohn und verständigte dann die Coburger Polizei.

Weiterlesen

Mysteriöser Vorfall in Hof: Verletzter Jugendlicher gibt Rätsel auf

UPDATE (23. Oktober / 17:04 Uhr):

Im Fall des verletzten Jugendlichen konnten die Ermittler der Kriminalpolizei Hof jetzt die Hintergründe klären. Die Verletzungen zog sich der Junge bei einem Unglücksfall zu. Nachdem der Teenager mit schweren Verletzungen am Oberkörper in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, nahm die Kripo Hof am 6. Oktober die Ermittlungen auf. Kriminalpolizeiliche Maßnahmen, Vernehmungen und Befragungen ergaben jetzt, dass es sich um einen Unglücksfall handelte. Der Junge ist mittlerweile wieder wohlauf.

 

ERSTMELDUNG (6. Oktober / 19:59 Uhr):

Mit schweren Verletzungen am Oberkörper wurde Donnerstagnacht (5. Oktober) ein Jugendlicher in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Kriminalpolizei Hof und die Staatsanwaltschaft Hof haben die Ermittlungen zu den bislang nicht bekannten Hintergründen des Vorfalls aufgenommen. Die Ermittler bitten um Hinweise aus der Bevölkerung!

Angehörige bringen Jugendlichen in das Krankenhaus

Gegen 22:00 Uhr brachten Angehörige den verletzten Jungen am Donnerstag in das Klinikum Hof. Nach den akut notwendigen medizinischen Maßnahmen wurde die Polizei verständigt. Kriminalbeamte führten in der Folge an verschiedenen Örtlichkeiten erste polizeiliche Maßnahmen durch. Bislang liegt den Ermittlern allerdings kein schlüssiger Ablauf der Geschehnisse vor!

Zur Klärung des Sachverhalts erhoffen sich die Kriminalbeamten jetzt Hinweise aus der Bevölkerung und fragen:

  • Wer hat am Donnerstag (5. Oktober) zwischen 18:00 Uhr und 22:00 Uhr im Bereich Sigmundsgraben von Hof einen Streit oder eine körperliche Auseinandersetzung beobachtet, an der ein Jugendlicher beteiligt war?

Hinweise nimmt die Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 entgegen

© TVO / Symbolbild

Bamberg: Trio prügelt auf 15-Jährigen ein

Am Montagabend (17. Juli) kam es in der Feldkirchenstraße von Bamberg zu einem tätlichen Übergriff von drei Personen auf einen 15-jährigen Jungen. Beim Eintreffen der alarmierten Streifenbesatzungen der Polizei hatten sich die Angreifer bereits entfernt. Zwei mutmaßliche Täter konnten in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. Einem dritten Schläger gelang die Flucht.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Stadtsteinach: Schüler (10) bei Unfall am Montagmorgen schwer verletzt

Ein folgenschwerer Unfall ereignete sich am Montagmorgen (19. Juni) in der Ortsmitte von Schwand, einem Ortsteil von Stadtsteinach (Landkreis Kulmbach). Hierbei wurde ein zehnjähriger Schüler, der mit seinem Fahrrad zur Bushaltestelle fahren wollte, durch den Zusammenprall mit einem Auto schwer verletzt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Kulmbach: Kind (9) von zwei Rottweilern angefallen & gebissen!

Mit Bissverletzungen wurde am späten Samstagnachmittag (27. Mai) ein neunjähriger Junge in die Kinderklinik nach Bayreuth eingeliefert. Das Kind wurde zuvor von zwei Hunden in Kulmbach in den Arm gebissen.

Weiterlesen

1 2 3