Tag Archiv: Retter

© DLRG Bayreuth

Kritische Schneelage in Oberbayern: Weitere Helfer aus Oberfranken vor Ort im Einsatz

Mehr als 10.000 Helfer aus dem gesamten Freistaat sind aktuell in den winterlichen Katastrophengebieten in Südbayern im Einsatz, darunter auch viele Oberfranken. Über 30 Einsatzkräfte der DLRG aus Weißenstadt, Marktredwitz, Oberkotzau, Steinwiesen, Forchheim, Burgebrach, Bamberg und Bayreuth halfen bereits das Wochenende über mit, viele Dächer von der Schneelast zu befreien. Mittlerweile ist der Trupp wieder zurück in Oberfranken. Wir berichteten! Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Sexueller Übergriff in Kronach: Wichtiger Zeuge gesucht!

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg nach einem sexuellen Übergriff auf eine 16-Jährige am vergangenen Freitag (11. Mai) laufen auf Hochtouren. (Wir berichteten.)  In diesem Zusammenhang hat sich für die Ermittler ein Passant als äußerst wichtiger Zeuge herauskristallisiert. Die Kriminalbeamten bitten erneut, dass sich dieser Mann, von dem es jetzt eine Beschreibung gibt, und auch weitere Zeugen des Vorfalls melden. 

Weiterlesen

© Polizei

Hof: Polizei ehrt mutigen Bürger für Zivilcourage

Der couragierte Bürger Heinz Zech beobachtete im Februar einen Mann, der auf eine Frau einschlug. Umgehend griff er ein, vertrieb den Schläger und verhinderte schlimmere Folgen. Im Beisein des Ersten Bürgermeisters der Stadt Hof, Eberhard Siller, händigte Polizeipräsident Alfons Schieder am heutigen Mittwoch (27. Dezember) im Hofer Rathaus die Medaille „Courage schafft Sicherheit“ an den mutigen Mann aus. 

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Busunglück auf der A9: Schnelles Handeln des zweiten Busfahrers rettete Leben

Nach dem tragischen Busunglück am Montagmorgen (03.Juli) auf der A9 bei Münchberg (Landkreis Hof) sind mittlerweile alle 18 Todesopfer identifiziert. Von den 30 Verletzten befinden sich derzeit noch sechs Verletzte in Krankenhäusern. Indes dauern die Ermittlungen zur Unfallursache noch an.

Weiterlesen

B15 / Wölbattendorf: Danksagung an Retter & Helfer nach schwerem Unfall

Auf der Bundesstraße B15 bei Hof – Wölbattendorf ereignete sich am 30. Oktober 2016 ein folgenschwerer Unfall. Bei dieser Tragödie verstarb ein 28-jähriger Autofahrer. Wir berichteten.

Zwei weiteren Personen wurden bei dem Unfall an diesem Sonntagabend im Herbst schwer verletzt. Eine 27-jährige Autofahrerin und ihr Beifahrer wurden in ihrem völlig demolierten Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Zwei Notärzte kümmerten sich um die Schwerverletzten. Anschließend wurden sie vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Eltern und die Schwester des Beifahrers, der mit der 27-jährigen Fahrerin im Auto saßen, möchten sich mit diesem offenen Brief bei allen beteiligten Rettern und Helfern herzlichst für die Hilfe bedanken:

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Bayreuth: Polizei sucht nach mutigem Retter

Ein Unbekannter bedrohte am Dienstagabend (22. November) im Bayreuther Stadtteil Altstadt einen 20-Jährigen. Während der Tat bat der junge Mann einen Passanten um Hilfe, der dem Anliegen auch sofort nachkam. Die Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet den couragierten Zeugen, sich dringend bei der Polizei zu melden.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Frensdorf: Karina sucht ihren Helfer nach einem Unfall!

Karina und TVO benötigen Eure Hilfe für eine Tat die zu Herzen geht und Anerkennung verdient! Die 29-Jährige aus Birkach bei Frensdorf (Landkreis Bamberg) hatte am Montagvormittag (27. Juni) gegen 10:45 Uhr auf der Fahrt zwischen Untergreuth und Frensdorf einen Unfall. In diesem Streckenabschnitt kam sie mit ihrem Rad zu Sturz. Sie erlitt ein blaues Auge und eine Gehirnerschütterung.

Unbekannte Person hilft ihr am Unfallort

Am Unfallort bekam sie Hilfe durch einen unbekannten Helfer beziehungsweise durch eine Helferin. An die Person kann sich Karina aber nicht mehr erinnern. Nur soviel: Diese Person nahm die 29-Jährige mit zum Edeka-Markt in die Kellerstraße nach Frensdorf. Hier trennten sich dann die Wege zwischen der Verunfallten und dem Retter / der Retterin. Vor Ort wurde durch eine Kollegin der Rettungswagen gerufen. Dieser fuhr Karina anschließend in das Bamberger Klinikum.

Suchaufruf über Facebook

Karina sucht nun über ihre Facebookseite (Rechts) und auch über TV Oberfranken diese helfende Person vom Unglücksort, um sich bei ihr zu bedanken.

Bitte helft mit bei der Suche!

Hinweise zu dem Helfer / der Helferin könnt Ihr uns via Facebook unter den Beitrag senden oder direkt als Facebook-Nachricht via Messenger!

© Stadt Hof

Hof: Stadt ehrt Retter des niederländischen LKW-Fahrers

Der 29. Oktober hätte ganz anders verlaufen können, wenn sie nicht selbstlos eingegriffen hätten: Die in Hof lebenden Artur Glina, Paul Diepold und Peter Hahn retteten einen niederländischen LKW-Fahrer, der am Steuer seines tonnenschweren Fahrzeuges einen Herzinfarkt erlitten hatte. Wir berichteten! Für ihren mutigen Einsatz dankte ihnen nun Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner. Weiterlesen

Ehrung: Lebensretter von Hof geehrt

Vor einer Woche retteten der Polizist Matthias Geier und LKW-Fahrer Alexander Reuß eine Mutter und ihr Kleinkind aus einem brennenden Haus im Hofer Bahnhofsviertel (Wir berichteten!). Für diese mutige Tat wurden die Lebensretter jetzt offiziell von der Stadt Hof und dem Polizeipräsidium Oberfranken geehrt. Einen ausführlichen Bericht der Veranstaltung sehen Sie heute ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

Ehrung: Die Lebensretter von Hof werden geehrt

Bei einem verheerenden Wohnhausbrand vergangene Woche in Hof, bei dem eine Person ums Leben kommt, verhindern der Polizist Matthias Geier und LKW-Fahrer Alexander Reuß noch Schlimmeres. Durch ihr schnelles und beherztes Handeln retten Sie einer Frau und ihrem Kleinkind das Leben. (Wir berichteten!) Dafür werden Sie nun am Donnerstag offiziell geehrt. Die gemeinsame Veranstaltung des Polizeipräsidiums und der Stadt Hof findet am Vormittag im Rathaus statt. Neben den beiden Lebensrettern und den Einsatzkräften der Feuerwehr haben sich auch der Polizeipräsident Reinhard Kunkel und der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Hof, Polizeirat Markus Welisch, für die Veranstaltung angekündigt.

 


 

Coburg: „Herrngassenfest“ sagt Dank an Helfer & Untersützer

Über ein Jahr ist der verheerende Großbrand in der Coburger Innenstadt her. In der Nacht zum Pfingstsonntag 2012 waren mehrere Gebäude in Flammen aufgegangen. Der Schaden ging in die Millionen. Mittlerweile erstrahlt die Herrngasse wieder in neuem Glanz. Die Gebäude sind dank großzügiger Spenden aufwändig renoviert worden. Mit einem Straßenfest bedankten sich die ansässigen Gastronomen und Gewerbetreibenden bei den Helfern und Unterstützern.