A 9 / Trockau: Reisebus verunglückt nach Reifenplatzer

Der geplatzte Vorderreifen eines Doppeldeckerbusses aus dem Raum Koblenz war die Ursache für einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 9 am Wochenende. Der mit 48 Fahrgästen besetzte Reisebus war in Richtung Berlin unterwegs, als kurz nach der Ausfahrt Trockau ein Reifen platzte. Hierdurch geriet das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte die Mittelschutzplanke auf einer Länge von 35 Metern. Der 34-jährige Fahrer und seine 48 Gäste blieben unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 8.000 Euro. Zu den Aufräumarbeiten an der Unfallstelle mussten beiden linken Fahrstreifen für längere Zeit gesperrt werden.

 


 

 



Anzeige