A70 / Scheßlitz: Lkw übersieht Ford & schießt ihn ab

Auf der A70 bei Scheßlitz in Fahrtrichtung Bamberg kam es am Dienstagnachmittag (30. April) beim Überholen zu einem Unfall. Ein Lkw-Fahrer übersah einen Ford. Es entstand ein Sachschaden von 19.000 Euro.

Lkw übersieht Auto auf der linken Spur

Als der 29-jährige Fahrer eines Lkw-Kippers zum Überholen eines vorausfahrenden Silo-Zuges nach links ausscherte, übersah er einen auf dem linken Fahrstreifen kommenden Ford. Der 50-Jährige Fahrer musste nach rechts ausweichen um eine Kollision zu vermeiden. Dabei streifte er den Silo-Zug hinten rechts, wurde abgewiesen und setzte auf der Außenschutzplanke auf. Hier rutschte er etwa 50 Meter entlang bis sein Ford schließlich in Schräglage zum Stehen kam.

19.000 Euro Sachschaden nach Unfall

Die Scheßlitzer Feuerwehr unterstützte die Autobahnpolizei bei der Absicherung der Unfallstelle und der Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe. Der kaputte Ford musste durch einen Abschleppdienst geborgen und abtransportiert werden. Der entstandene Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen und der Schutzplanke dürfte sich auf mindestens 19.000 Euro belaufen.



Anzeige