A9 / Hummeltal: Falschfahrer auf der Autobahn unterwegs

Am Mittwochnachmittag (31. Juli) wurde die Polizei gegen 16:15 Uhr von mehreren Verkehrsteilnehmern über einen Falschfahrer informiert, der auf der Fahrspur in Richtung München im Bereich von Hummeltal (Landkreis Bayreuth) in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Der Falschfahrer, der mit einem silbernen Opel mit ausländischer Zulassung, die A9 befuhr, wendete zuvor vor der dortigen Baustelle mitten auf der Autobahn und fuhr einige Kilometer auf der Standspur entgegen der Fahrtrichtung.

Kurzzeitige Sperrung der Autobahn

Hierbei wurde nach jetzigem Kenntnisstand der Polizei ein Verkehrsteilnehmer gefährdet. Es ereignete sich zum Glück kein Unfall. Nach einer kurzen Sperrung der Autobahn und der Überprüfung des Streckenabschnitts durch die Verkehrspolizei Bayreuth konnte der Falschfahrer nicht mehr angetroffen werden. Es wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen Unbekannt ermittelt. Verkehrsteilnehmer, die Hinweise zum Falschfahrer geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Bayreuth unter der Rufnummer 0921 / 50 62 330 zu melden.



Anzeige