© News5 / Fricke

Babyleichen von Wallenfels: Prozessauftakt gegen die Mutter am 12. Juli

Im Fall der acht Babybleichen, die in Wallenfels im Landkreis Kronach am 12. November vergangenen Jahres gefunden worden sind, wird am 12. Juli der Prozess gegen die 45 Jahre alte Mutter wegen vierfachen Mordes eröffnet. Geführt wird er vor dem Schwurgericht am Landgericht Coburg.

Tote Säuglinge in Wohnhaus gefunden

Der Frau wird vorgeworfen, in ihrem Wohnhaus in Wallenfels vier der acht Säuglinge vorsätzlich ermordet zu haben, um ihr Leben uneingeschränkt weiterführen zu können. Die Babys wurden zwischen 2003 und 2013 geboren, bei vier der Leichen konnte die Todesursache wegen der starken Verwesung nicht mehr festgestellt werden.

Nachbarin informierte Polizei

Der Hinweis einer Nachbarin hatte die Polizei auf die Spur gebracht, der Aufsehen erregende Fall ging tagelang durch sämtliche nationale und internationale Medien. Auch TVO hat ausführlich darüber berichtet.

Fünf Verhandlungstermine geplant

Angesetzt für den Prozess sind nur fünf Verhandlungstage, weil die Mutter kurz nach ihrer Festnahme die Tat bereits gestanden hat. Angeklagt ist auch der Vater der Kinder wegen Beihilfe zum Mord. Zu den Terminen sind insgesamt 24 Zeugen und drei Sachverständige geladen.  



Anzeige