© Symbolfoto / Archiv (Pixabay)

Bamberg: Rot-Raser schockte die Polizei

Die Ausreden und Rechtfertigungen für Verkehrsverstöße werden immer dreister! Dies erfuhren zwei Bamberger Polizisten in der letzten Woche bei Kontrollen von Fahrradfahrern im Stadtgebiet der Domstadt. Bei zwei Ausreden konnten die Beamten nur mit dem Kopf schütteln! Die Polizisten kontrollierten in der Innenstadt mehrere Radfahrer, die trotz Rotlichts an der Ampel die Kreuzung überquerten. Während ein 41-jähriger Drahtesel-Lenker mit „Was soll ich sagen, sie haben es ja gesehen“ sehr einsichtig war, sahen die beiden anderen ihr Unrecht so gar nicht ein. Ein 51-jähriger Bamberger meinte kühl „Ich habe keine rote Ampel gesehen“! Nicht zu übertreffen war jedoch die Ausrede eines 50-jährigen Bambergers. Er meinte in Richtung der Beamten: „Seit 12 Jahren fahre ich hier bei Rotlicht durch die Ampel. Sie sind der Erste, der mich anhält“. Diese Aussage schockierte sogar den lebens- und berufserfahrenen Polizeibeamten der Inspektion Bamberg-Stadt. Die Radler kamen, trotz der einfallsreichen Ausreden, nicht um ein Bußgeld herum.   >>> Mehr “WEDDER NEI” – News in unserer eigenen Kategorie!!! <<<  



Anzeige