Bayreuth: 22.000 Euro Schaden nach Kollision

Am Donnerstag Vormittag (13. November 2014) ereignete sich in der Äußeren Nürnberger Straße in Bayreuth ein Verkehrsunfall. Er ist die Folge eines Überholmanövers.

Gegen 10:00 Uhr fährt der 64-jährige Unfallversursacher mit seinem VW Golf die Äußere Nürnberger Straße entlang. Trotz Gegenverkehrs leitet er einen Überholvorgang ein. Ein ihm entgegenkommender Mercedes erkennt die Situation und weicht noch rechtzeitig aus. Ein weiterer Mercedes welcher dem 64-jährigen entgegen kommt, kann jedoch nicht mehr rechtzeitig ausweichen und prallt frontal auf den VW. Durch die Kollision kommt der Unfallverursacher auf die rechte Fahrspur, wo er dann mit dem zuvor überholten Opel zusammen stößt. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellen aufgrund des grob verkehrswidrigen Überholmanövers den Führerschein des 64-jährigen Mannes sicher. Der genaue Grund des Verhaltens des Mannes wird derzeit noch ermittelt. Ein Atemalkoholtest ergibt, dass er nüchtern ist. Insgesamt entsteht ein Sachschaden in Höhe von rund 22.000 Euro. Der beschädigte Mercedes und der Wagen des Unfallverursachers muss abgeschleppt werden. Ein Personenschaden bleibt glücklicherweise aus.

 



 



Anzeige