© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Polizei klärt Diebstahlserie von Fahrrädern auf

Die Bayreuther Polizei klärte jetzt eine Diebstahlserie von Fahrrädern auf, die Ende April in der Wagnerstadt ihren Beginn fand. Vornehmlich an Bildungseinrichtungen kam es während der Schulzeit zu einer Vielzahl von Diebstählen. Zwei Männer wurden nun verhaftet.

18 Fahrraddiebstähle an drei Tagen

Am 28. April entwendeten Unbekannte an einem Bayreuther Gymnasium sowie an der Universität Bayreuth fünf Fahrräder. Am 3. Mai schlugen die vermutlich gleichen Diebe erneut zu und stahlen dabei vier zum Teil hochwertige Fahrräder, die an einem Gymnasium, wie auch im Stadtgebiet abgestellt waren. Einen Tag später wurden an Schulen und in der Innenstadt insgesamt neun Fahrräder entwendet. Der Schaden betrug rund mehr als 10.000 Euro.

Festnahme am Dienstagmorgen

Nach umfangreichen Ermittlungen klickten am Dienstagmorgen (10. Mai) auf frischer Tat an einem Parkplatz in der Johann-Sebastian-Bach-Straße die Handschellen bei zwei Tatverdächtigen. Bei den Männer handelt es sich laut Pressebericht um Personen „aus dem osteuropäischen Ausland“.

Polizei findet weitere gestohlene Fahrräder

Im Transportwagen fanden die Polizisten elf Fahrräder im Wert von mindestens 5.000 Euro. Die Zweiräder stammen aus Diebstählen bei verschiedenen Gymnasien in Bayreuth. Beamte der Polizei Bayreuth-Stadt als auch die Staatsanwaltschaft Bayreuth haben weitere umfangreiche Ermittlungen eingeleitet. Ein Großteil des Diebesguts konnte bereits ihren Eigentümern zugeordnet werden.

Haftbefehl gegen die beiden Männer

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth erging am Mittwoch (11. Mai) Haftbefehl gegen die beiden 34 und 42 Jahre alten Tatverdächtigen. Sie sitzen in Untersuchungshaft.

Geschädigte sollen sich bei der Polizei melden

Weitere Geschädigte von Fahrraddiebstählen im Stadtgebiet von Bayreuth werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt unter der Telefonnummer 0921/506-2130 zu melden.



Anzeige