Betzenstein (Lkr. Bayreuth): Kletterer stürzt 15 Meter in die Tiefe

Bereits am Samstag (26. September) ereignete sich ein Kletterunfall an einem Felsen im Betzensteiner Ortsteil Leupoldstein (Landkreis Bayreuth). Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde ein 49-jähriger Kletterer aus Sachsen schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen des Unglücks.

15 Meter in die Tiefe gestürzt

Der Mann befand sich zusammen mit drei weiteren Kletterern gegen 15:40 Uhr am Kletterfels „Leupoldsteiner Wand“. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte der Mann unvermittelt circa 15 Meter in die Tiefe und blieb am Boden schwer verletzt liegen. Die Einsatzkräfte brachten ihn nach der Erstversorgung durch einen Notarzt per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Polizei sucht Zeugen

Zur Unfallzeit hielten sich nach bisherigen Erkenntnissen mehrere Personen an der Kletterwand auf. Diese könnten möglicherweise wichtige Beobachtungen gemacht haben. Ein Spezialist für Berg- und Kletterunfälle der oberfränkischen Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe.

Die Polizei fragt:

  • Wer hat am Samstag, 26. September, um etwa 15:40 Uhr, den Kletterunfall an der „Leupoldsteiner Wand“ beobachtet?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Kletterunfall stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 in Verbindung zu setzen.

 



 



Anzeige