Bogenbrücke wiedereröffnet: Neues Wahrzeichen von Naila eingeweiht

In Naila (Landkreis Hof) wurde jetzt der neue Radweg vom touristischen Zentrum im Bahnhof bis zur Einmündung in die Frankenwaldstraße über die Bogenbrücke, dem neuen Wahrzeichen der Stadt, offiziell in Betrieb genommen. Zur Einweihung begrüßte Frank Stumpf, 1.Bürgermeister der Stadt, am Bahnhof rund 100 Gäste.

Sanierung der Brücke kostet rund 750.000 Euro

Die Sanierung der denkmalgeschützten Bogenbrücke ohne Radweg kostete 753 000 Euro. Die Förderung in einer Gesamthöhe von 90 Prozent splittete sich auf 410.400 Euro von der Städtebauförderung, 180.000 Euro von der Oberfrankenstiftung, 50.000 Euro von der Landesstiftung und 20.000 Euro vom Denkmalschutz.

Radweg kostet 1,33 Millionen Euro

Der 1.600 Meter lange Radweg von der Einmündung Frankenwaldstraße bis zum Bahnhof verursachte Kosten in Höhe von 1,33 Millionen Euro. Auch hierfür erhielt die Stadt eine Förderung von 90 Prozent, in der Summe mehr als eine Million Euro.