Coburg: Drogenschmuggel – 3 Täter in Haft

Die enorme Menge von 112 Gramm Crystal stellten Kriminalbeamte aus Coburg im Juni bei einem 49-jährigen Drogendealer sicher. Der Mann aus Sachsen, ein 32-jähriger und eine 26-jährige Drogenabnehmerin aus dem Landkreis Lichtenfels sitzen jetzt in Untersuchungshaft.

Unfangreiche Ermittlungen der Polizei

Nach umfangreichen Ermittlungen des Fachkommissariats für Rauschgiftdelikte kamen die Coburger Polizisten auf die Spur des Sachsen und seines Komplizen aus dem Landkreis Lichtenfels. Am Nachmittag des 20. Juni klickten bei dem 49-Jährigen schließlich die Handschellen, als Kriminalbeamte den Wagen des Sachsen nach der Rückkehr von einer erneuten Beschaffungsfahrt bei Kronach stoppten. Der Drogenkurier hatte 112 Gramm Crystal aus Tschechien einschmuggelt und im Fahrzeug versteckt. Er wurde an Ort und Stelle festgenommen. Kurz darauf gingen auch der 32-Jährige und die 26-jährige Frau als Abnehmer der hochgefährlichen Drogen ins Netz der Beamten, die nach weiteren Ermittlungen zweifelsfrei überführt werden konnten. Bei Wohnungsdurchsuchungen fanden die Polizisten weitere rund 20 Gramm Crystal sowie verschiedene Drogenutensilien und eine größere Menge an Bargeld.

Festgenommenen sitzen in U-Haft

Auf Antrag der Coburger Staatsanwaltschaft wurde das Drogentrio am Folgetag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen alle Drei Untersuchungshaftbefehl erließ. Sie warten jetzt in verschiedenen Justizvollzugsanstalten auf ihre Hauptverhandlung.

 


 

 



Anzeige