© Privat

CSU Hofer Land: Alexander König zieht positive Bilanz

„Die letzten beiden Jahre waren die erfolgreichsten in der Geschichte des CSU-Kreisverbandes.“ Mit diesem Satz bilanzierte Alexander König, der Kreisvorsitzende der CSU im Hofer Land, bei der Kreisdelegiertenversammlung in Regnitzlosau die zurückliegende Zeit. Vor den rund 150 Delegierten machte König in seinem Rechenschaftsbericht deutlich, dass die Landkreis-CSU so stark aufgestellt ist wie noch nie.

Wahl von Landrat Oliver Bär ein „wichtiger Erfolg“

Neben den Bundestagsabgeordneten Hans-Peter Friedrich und Silke Launert, einem Landtagsabgeordneten und dem Bezirkstagsvizepräsidenten Eberhard Siller stellt die CSU aktuell 12 Bürgermeister, 150 Stadt- und Gemeinderäte und 26 Kreisräte, so König. Den größten und wichtigsten Erfolg sah man auf der Versammlung in der Wahl von Oliver Bär zum Hofer Landrat.

„Vertrauen hart erarbeitet“

König betonte, dass das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in den vergangenen Jahren hart erarbeitet wurde: „Wir jammern nicht, sondern gestalten aktiv und verantwortungsbewusst unsere Zukunft“, unterstrich der Kreisvorsitzende in seiner Rede. Zudem sei auf die CSU „Verlass“. König machte dies unter anderem an der geplanten Behördenverlagerung deutlich.

Turnusgemäße Neuwahlen

Die Vorstandswahlen brachten folgende Ergebnisse: Alexander König wurde als Kreisvorsitzender bestätigt, seine Stellvertreter bleiben für weitere zwei Jahre Michael Abraham, Hans-Peter Baumann, Karl Philipp Ehrler und Patricia Rubner. Als Schatzmeister wurde Christian Rubner im Amt bestätigt, ebenso wie die beiden Schriftführerinnen Helga Krüger und Annika Popp.

 



 



Anzeige